!Kung-Frauen und Schwangerschaft – DEUTSCH

So verläuft für die !Kung-Frauen eine Schwangerschaft

… nun reiche ich hier die deutsche Übersetzung nach……

Auszüge aus dem Kapitel 8 „Das erste Kind“:

Die Kung wissen, dass es durch sexuellen Verkehr zur Schwangerschaft kommt, und sie sehen in der Menstruation ein Zeichen, dass keine Empfängnis stattgefunden hat. Sie glauben jedoch, dass es am Ende der Menstrualblutung zur Empfängnis kommt, wenn das Sperma sich mit dem letzten Blut mischt. Von der Dauer der Schwangerschaft haben sie eine etwas genauere Vorstellung: Ein Ehemann, der zum Zeitpunkt der Empfängnis längere Zeit abwesend war, wird vermutlich von seiner Frau Rechenschaft über den Vater des Kindes verlangen.
Kungfrauen berechnen ihre Periode nach den Mondphasen. Wenn der Mondzyklus vorüber geht, ohne dass die erwartete Menstruation einsetzt, rechnen sie mit einer Schwangerschaft. Wenn dazu noch andere Symptome kommen – dunkler Brustwarzenvorhof, unerklärliche Abneigung gegen bestimmtes Essen, wiederholte Übelkeit und Erbrechen, Heißhunger nach Fleisch und ungewöhnliche Empfindlichkeit -, fühlt sich die Frau ihrer Annahme bestärkt, und nach dem zweiten oder dritten Mondzyklus wird die Vermutung zur Gewissheit. Eine Frau spricht nicht offen über ihre Schwangerschaft, bis ein weiterer Mondzyklus vorüber ist, selbst wenn andere schon etwas bemerken. Vielleicht tut sie das, um die geforderte Bescheidenheit angesichts dieses beneidenswerten Ereignisses unter Beweis zu stellen. Das Schweigen bietet der Frau auch einen gewissen psychologischen Schutz im Fall einer überraschenden Fehlgeburt, zu der es wahrscheinlicher in den ersten Monaten der Schwangerschaft kommen kann. […]

Sobald die Schwangerschaft in der Gruppe bekannt wird, bieten die anderen Hilfe an – in dem sie ein älteres Kind tragen, Nahrung beschaffen oder die Frau bei ihren Haushaltspflichten unterstützen. Aber eine Schwangere gilt nicht als schutzbedürftig, und man erwartet nicht, dass sie ihre täglichen Pflichten vernachlässigt. Sie geht weiterhin die üblichen Strecken beim Sammeln, und sie kehrt mit den üblichen Mengen ins Dorf zurück. Wenn sie sich nicht wohl fühlt,  ruht sie sich aus, bis es ihr besser geht. Aber viele Frauen halten ihre normale Arbeitsroutine bis zum Tag der Geburt aufrecht. Man nimmt die Schwangerschaft als etwas Gegebenes hin. Sie ist „eine Arbeit der Frau“.
Aber die Gefühlswallungen gefährden den Gleichmut, den die Frauen während der Schwangerschaft aufrechterhalten wollen. Viele Kungfrauen erleben während der Schwangerschaft extreme Gefühlsschwankungen. Diese Launenhaftigkeit gilt als normal. Man akzeptiert und toleriert sie, aber sie wird nicht unterstützt. […]

Die meisten Kung lieben Kinder, und es ist ihr Ideal, viele zu haben. Aber die Kungfrauen kennen den körperlichen Preis einer Schwangerschaft nur zu gut und ebenso die Arbeit und die Verantwortung, die Kinder bedeuten. […]

Eine Kungfrau hat durschnittlich vier oder fünf Lebendgeburten.

[Nisa erzählt – Das Leben einer Nomadenfrau in Afrika. Shostak M.  Rowohlt Taschenbuch Verlag Neuausgabe 2001; Seite 164-167]

5 Gedanken zu „!Kung-Frauen und Schwangerschaft – DEUTSCH

  1. Ich bin jetzt in meiner zweiten Schwangerschaft und will der bevorstehenden Übelkeit am Morgen diesesmal gleich entgegenwirken 😉
    Ich habe mich in der Apotheke nach Produkten erkundigt, die möglichst auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden.
    Seit 2 Wochen benutze ich so einen Roll-On von Sea-Band mama mit ätherischen Ölen und so kleine Armbänder zur Akupressur. Als die Apothekerin mir die Armbänder empfohlen hat war ich ziemlich skeptisch – aber sie helfen wirklich. Ich stehe jetzt schon den 8. Tag ohne Übelkeit auf.

  2. Hey Nina, ich habe deinen Kommentar gesehen und habe mir die Produkte von Sea-Band-Mama auf deren Homepage angeschaut. Die Beschreibung der akkupressur-Armbänder hat mich sehr angesprochen. Das Produkt habe ich mir gleich mal in der dort verlinkten Online-Apotheke bestellt. Es hat mir wirklich sehr gut getan, und die Morgenstunden der Tage danach verliefen wesentlich entspannter. 🙂 Auf der Website http://www.sea-band.com/de/mama fiel mir auch auf, dass Sea-Band-Mama sogar eine Facebook-Seite mit vielen nützlichen Beiträgen hat, solltet ihr euch unbedingt einmal anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.