Entspannt bleiben!

Die Windelfrei-Erfahrungsberichte-Serie

Das sind Schnocels Antworten:

Wie bist Du zu Windelfrei gekommen?
Ich bin durch eine Freundin dazu gekommen.

Wie alt war dein Kind, als Du mit Windelfrei angefangen hast?
6 Wochen

Wie viele Windeln hast Du vorher pro Tag verbraucht (Durchschnitt)?
8-10

Wie viele Windeln verbrauchst Du derzeit?
3-5

Nutzt Du auch andere Backups?
nein

Hattet/habt ihr Probleme mit Wundsein?
In den ersten 2 Wochen, sonst nicht.

Welche Standardsituationen probierst Du aus?
Nach dem Aufwachen und zwischen durch, wenn ich merke sie muss oder ich das im Gefühl habe.

Wann klappt es am besten?
Nach dem Aufwachen hat es am besten geklappt und nun merke ich deutlich, wenn sie groß muss.

Wie viele Minuten (circa) hast du Zeit, um dein Kind abzuhalten (wenn es z.B. gerade aufgewacht ist oder wenn es Zeichen gibt)?
Ich reagiere immer sofort darauf. Aber sie kann auch kurz aushalten, aber mehr als 2 Minuten glaube ich kaum.

Was benutzt ihr als Töpfchen, wenn ihr eines benutzt?
Wir hatten ein Asiatöpfchen und nun setze ich mich auf die Toilette und halte sie vor mich.

Wie schätzt Du die Arbeitsbelastung ein:
Etwas weniger wie beim Wickeln, da ich nicht extra wickeln und sauberwischen muss.

Hat sich in deiner Kindes-Wahrnehmung etwas verändert, seid ihr Windelfrei macht und was?
Sie war etwas ausgeglichener.

Hast Du einen heißen Tipp für Windelfrei-Mütter in der gleichen Situation?
Entspannt bleiben, auch wenn es nicht klappt.

Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.