Artgerecht Camps 2013 – Anmeldung jetzt möglich

Juchuh –

wir haben gegrübelt, geplant, telefoniert und verhandelt, improvisiert und gerechnet und nu eeendlich: Programm, Zeit und Orte der Artgerecht-Camps 2013 stehen und die Anmeldung ist eröffnet! Die Vormerkeliste hat sie schon erhalten und sich eifrig angemeldet, jetzt also endlich auch auf dem Blog. (Artgerecht-Camp nie gehört? Wasndas? So war es 2012 – hier)

Tipi-Dorf

In Kürze:
Die Camps stehen wieder unter dem Motto: „Es braucht ein Dorf, um ein Kind zu erziehen.“
Sie sind eine Mischung aus gemeinsamem Urlaub (bisschen), Seminaren (bisschen mehr) und Spurensuche (viel 🙂 ). Wir haben dank eurer Rückmeldungen aus 2012 noch mehr Väterthemen aufgenommen und bieten auf auf vielerlei Wunsch in drei Camps Bio-Essen an.

Interessiert? Mehr Infos unten, Anmeldung im pdf!

anmeldung_artgerecht_2013
Vater und SohnKind im WaldEs gibt drei BasisCamps und ein ClanCamp.

Die Basiscamps sind offen für alle, die Lust haben, mit uns eine Woche im Wald zu sein. Das BasisCamp I ist das Camp, das wir dieses Jahr auch gemacht haben, gleicher Preis, gleicher Ort, gleiches Programm. Das ClanCamp ist auch in Drei Eichen in Buckow bei Berlin und für alle, die schon in einem Artgerecht- oder Wildnis-Camp von uns waren und Lust auf mehr haben. Es ist eine Nacht länger als die anderen und mit Bio-Verpflegung. Das zweite Basiscamp ist in Baden-Württemberg, auch Bio-Essen. Das dritte Basiscamp ist in Österreich (für Österreich haben wir aktuell noch keine Preise, weil Peter und ich noch das Essen organisieren müssen).

Ab in den Wald Lachen
DrillbogenfeuerFeuermacher

Kinder JEDEN ALTERS sind willkommen. Erwachsene auch. Und ihr könnt auch kommen, wenn ihr noch keine Kinder habt :).
Anmeldeschluß ist wieder 01.05. – dann muss ich nämlich rechtsverbindlich unseren Camp-Orten zusagen, wieviele Leute kommen und zahle ggf. für Nicht-Anreisende.

Preise: Die Kosten der Camps beinhalten: Vollverpflegung – wir werden also von vorne bis hinten bekocht 🙂 – und das Programm sowie Unterkunft je nach Buchung. Sie sind pro Camp unterschiedlich – je nachdem, ob es 5 oder 6 Nächte sind, ob mit Bio-Essen oder ohne, ob wir das Kochen selbst organisieren oder vom Ort bekocht werden.

Interessiert? Details folgen hier, am Ende hängt auch nochmal der Flyer an und unter www.artgerecht-projekt.de findet ihr das Ganze auch online ( wie immer 1000 Dank dafür an Susanne!).

Das war der kurze Teil. Jetzt folgt der lange Teil: detailierte Themenangebote, detaillierte Orte und Kosten, Termine. Packlisten etc. bekommt ihr dann wie immer ein paar Wochen vor dem Camp geschickt, eine Yahoo-Group richten wir ein, sobald ein Camp voll ist. Ich freu mich!!

LesenCIMG0301

Artgerecht Camps 2013

„Es braucht ein Dorf, um ein Kind großzuziehen“ – aber wo ist es hin, unser Dorf? Holen wir es uns zurück! Artgerecht-Camps erschaffen dieses Dorf mit und für euch!

Im Artgerecht Camp leben wir eine Woche lang wie im Clan – mit geborgenen Babys, tobenden Kindern und entspannten Erwachsenen. Immer jemand da, der mal das Baby halten oder mit dem Tragetuch helfen kann, immer hat jemand ein kompetentes Ohr für Stillprobleme, Abhaltestreiks oder einen Schnack rund um unruhige Nächte. Eure großen Kinder können mit Spielkameraden frei in der Natur spielen und erfahren, wie man Feuer macht und Tiere beobachtet.

Vormittags sprechen wir in Workshops bei Nicola intensiv und kompakt über all das, was ihr über artgerecht gehaltene Menschenkinder wissen wollt. Nachmittags nimmt uns Bastian mit auf eine Spurensuche in den Wald und teilt seine Erfahrungen über ein funktionierendes Clanleben. Wir schauen, wie wir die Prinzipien der ursprünglichen Lebensweise in den Alltag integrieren können.

Dieses Camp ist für alle, die wissen wollen, was eigentlich „artgerecht“ für uns Menschen sein könnte – für Schwangere, Eltern mit Babys, Kleinkindern oder Schulkindern aber auch Großeltern und Singles. Wir zeigen, dass natürliches Familienleben auch im Internetzeitalter funktionieren kann.

Buchgespräche

Unser Tagesablauf:

Unser Tag startet mit Morgenyoga. Nach dem gemeinsamen Frühstück gibt es Nicolas Workshops für die Eltern gemeinsam mit den Babys und Kleinkindern. Die größeren Kinder können dabei sein, spielen oder mit Bastian im Wald eigenen Projekten nachgehen. Mittagessen wird für uns gekocht – auf Wunsch auch vegetarisch oder vegan. Nachmittags gehen wir an den See, in den Wald oder zünden unser Info-Lagerfeuer an, machen Stockbrot, brennen Schüsseln oder schnitzen Drillbogen.

Glutbrennen Tipi

Wir machen es uns gemütlich, hören, diskutieren. Abends lassen wir den Tag ausklingen…am Feuer, in den Zelten, unter den Sternen.

Unsere Themenangebote in den BasisCamps:

Wie geht’s euch mit Stillen, Tragen, Windelfrei, Schlafen, Leben? Wildnistechniken I – soziale Fähigkeiten I
ormittags)

– Artgerecht Stillen – Homo Sapiens, das Säugetier: Warum wir stillen und keine Eier legen – So stillen Naturvölker – Vorurteile und Ammenmärchen – Eure Erfahrungen und Fragen

– Artgerecht Tragen – Wer trägt wie – Dein Baby weiß, wie’s geht – Wer hat eigentlich den Kinderwagen erfunden? – Vorurteile und Ammenmärchen – So geht’s: Tuch binden, Tragehilfe richtig einstellen, versch. Tragehilfen zum Ausprobieren – Eure Erfahrungen und Fragen

– Artgerecht Abhalten – Windelfrei, was steckt dahinter? – Baby weiß, wie’s geht – Windelfrei weltweit – Vorurteile und Ammenmärchen – So geht’s: Anfangen, Nachts, Unterwegs, Abhaltestreiks. Back-Ups und Abhaltepositionen zum Ausprobieren – Eure Erfahrungen und Fragen

– Artgerecht Schlafen – Warum gemeinsam schlafen? – Vorurteile und Ammenmärchen – So geht’s: Sicheres Familienbett – Wer sollte gemeinsam schlafen, wer nicht? – Wie sieht euer Bett aus? – Wann reicht’s? – Eure Erfahrungen und Fragen

– Artgerecht Leben – Der kompetente Säugling – Was ist artgerechte Betreuung? – Was ist artgerechtes Familienleben? – Was wäre artgerecht für uns? – Eure Erfahrungen und Fragen

Die Workshops dauern jeweils ca 3 Stunden.

Lagerfeuer-Runden (nachmittags/abends):

– Wildnistechniken I (Glutbrennen, Drillbogenfeuer, Schnüre drehen…)
– soziale Fähigkeiten I (Truthspeaking, Respektvolles Miteinander)

– Themen:
Unser Clan – Gleichgesinnte finden, gemeinsam leben • Erziehung oder Beziehung – Beschämung, Loben, Tadeln – Muster zwischen Eltern und Kindern • Vater werden – Vater sein, Kinder unterstützen oder retten – was ist ein hilfreicher Umgang? • Frustration-Aggression • Austausch unter Vätern • Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Auseinandersetzung mit dem eigenen Vater

Sägen Holzstapel

Unsere Themenangebote im ClanCamp:
Wildnistechniken II, soziale Fähigkeiten II

Das ClanCamp ist für alle, die entweder schon Wildnis-Erfahrung haben oder bei einem der Artgerecht-Camps waren. Wir haben es verlängert, um mehr Campleben zu ermöglichen.

Das ClanCamp ist für alle, die innerlich weiter wachsen wollen. Wie spreche ich mit anderen, wie reagiere ich in Konfliktsituationen, wie gehe ich mit meiner Unzufriedenheit um, was suche ich – Fragen, denen wir nachgehen werden.

Um gemeinschaftlich zu leben, müssen sich Menschen gegenseitig öffnen und bereichern. Schnell treten Konflikte, Unstimmigkeiten und Schwellen auf, die eine Gruppe davon abhalten können, ein freudvolles und gut funktionierendes Miteinander zu erleben. Wir wollen in dieser Woche die Möglichkeit geben, persönliche Schwellen zu beleuchten und zu lernen wie wir Beziehungen tragfähig und authentisch gestalten können.

GesprächMittagessen

Camp-Inhalte

Ab den zweiten Tag bieten wir morgens eine Runde an, über die Träume zu sprechen, die ihr im Tipi-Camp habt, denn sie erzählen uns viel darüber, welche Themen euch gerade beschäftigen.

Das wagemutige: „Wie geht es Dir?“ Wie können wir ohne Ausflüchte, Höflichkeitsauswege und Ängste miteinander sprechen. Wie finde ich heraus, wie es mir hier und jetzt gerade geht? Kann und darf ich das sagen? Darf ich auch sagen, was mich nervt? Wie sage ich das konstruktiv?

Mein Leben – mein Leben? Lebe ich so, wie ich das will? Was hat es mit mir zu tun, ob ich glücklich bin oder nicht? Self Empowerment ist ein machtvolles Werkzeug, um unser Leben in die Hand zu nehmen und dorthin zu kommen, wo wir eigentlich hin wollen.

Es regnet! Die Nacht ist kalt! Bastian kann uns zeigen, wie wir in der Wildnis komfortabel werden und wie das Überwinden von Komfortschwellen eine neue Flexibilität und Vertrauen in das Leben bringt.

Sex??? Wir haben Kinder! Habt ihr noch Sex? Seid ihr zufrieden? Nicola bietet für Interessierte an, mal nachzuschauen, wie es uns damit geht, ob da noch was geht und wie „Slow Sex“ Eltern in eine neue Dimension ihrer Zweisamkeit heben kann.

Bei all dem werden viele Themen hochkommen – wir bieten in diesem Camp auch Einzelgespräche an.

Seeds of Empathy

Unser Team:




Nicola Schmidt ist zweifache Mutter, Wissenschaftsjournalistin und Gründerin des Artgerecht-Projektes. Sie recherchiert seit fünf Jahren, was „artgerecht“ für menschliche Babys und Kleinkinder sein könnte. Sie gibt Workshops, schreibt für Zeitungen und bloggt zum Thema.

Bastian Barucker ist Wildnispädagoge und hat ein Jahr lang in der Wildnis gelebt. Er kann Feuer machen und Spuren lesen. Er weiß, wie und wann ein Clan funktioniert. Er lehrt in Seminaren der Sinn-Stiftung und seiner Wildnisschule.

Unsere Orte:

Das Umweltzentrum Drei Eichen – Basis Camp I, ClanCamp – (http://www.dreichen.de/) ist eine Stunde von Berlin entfernt, mitten im Wald an einem See. Wir schlafen in den Tipi-Zelten mit Holzfußboden. Wer möchte, kann auch im Haupthaus eine Ferienwohnung beziehen. Wir werden voll verpflegt, auf Wunsch vegetarisch, im zweiten Camp mit Bio-Essen. Es gibt einen Abenteuerspielplatz, zahme Hasen, freche Ziegen und Lagerfeuerstellen. Meistens gibt es kein Handy-Netz, aber Sanitäreinrichtungen, Strom und Telefon im Haupthaus.

Der Bergbauernhof Äckerhof -BasisCamp II- liegt mitten im Naturpark Schwarzwald auf einem Wiesenplateau umgeben vom Tannenwald. Da es keine Durchfahrtsstrasse gibt, können unsere Kinder sich frei bewegen. Auf dem Hof wohnen Kühe in tiergerechten Offenställen sowie Pferde. Direkt am Hof können wir in den Wald gehen, den Berg erklimmen oder uns am Schwarzwaldpanorama satt sehen. Klos vor Ort, Duschen, Strom und Telefon im Haupthaus.

Das Tipi-Lager Habersdorf – Basis Camp III – ist ein komplettes Indianerdorf mitten im Mostviertel in Österreich. Die Donau oder auch die Ypps sind in etwas 2km Entfernung. Wir sind auf einer Wiese direkt am Wald, aus dem wir unser Feuerholz holen. Die Böden der Tipis sind mit feinem Kiesel befestigt und werden mit Teppichen belegt. In der Mitte jeweils eine Feuerstelle. Neben dem Haus befindet sich ein Umgebauter LKW-Container mit sanitären Anlagen und einer Dusche. Eventuell stehen kommenden Sommer zwei weitere Freiluft-Warmwasserduschen zur Verfügung.

TipiDorf (Foto von http://www.dreichen.de/)

Frauenkreis

Termine und Kosten

Viele indigene Völker leben in kleinen Gruppen von 20-30 Menschen – so wollen wir es auch halten. Daher bieten wir pro Camp Plätze für max. 20 Erwachsene an (PLUS ihre Kinder unter 18J). Es gibt in 3Eichen auch eine Ferienwohnung, bitte zeitig anfragen!!

BasisCamp I – 08.07.-13.07.2013 – Brandenburg – 5 Übernachtungen im Tipi (Holzfußboden, Feuerschale in den Tipis), Preise inklusive Vollverpflegung und Programm: pro Erwachsener 220 EUR Seminarpreis + 129 EUR U/V, Kinder 3-6 Jahre 119 EUR, Kinder unter 3 Jahre 39 EUR – www.dreichen.de, Buckow bei Berlin

ClanCamp I – 15.07.-21.07.2013 – Brandenburg – 6 Übernachtungen im Tipi (Holzfußboden, Feuerschale in den Tipis), BIOVollverpflegung -Preise: pro Erwachsener 270 EUR Seminarpreis + 249 EUR U/V, Kinder 3-6 Jahre 119 EUR, Kinder unter 3 Jahre 39 EUR – www.dreichen.de, Buckow bei Berlin (Voraussetzung: BasisCamp 2011 oder 2012 oder persönliche Einladung/ Wildniserfahrung)

Basis Camp II – 26.08.-31.08.2013 – Baden-Württemberg – 5 Übernachtungen im Tipi, Preise inklusive Vollverpflegung und Programm: pro Erwachsener 220 EUR Seminarpreis + 229 EUR U/V, Kinder 3-6 Jahre 119 EUR, Kinder unter 3 Jahre 39 EUR – Bergbauernhof Äckerhof – http://www.aeckerhof.de/tipidorf.htm – Naturpark Schwarzwald

Basis Camp III – 5.-10. August 2012 – Österreich – 5 Übernachtungen im Tipi, Preise inklusive Vollverpflegung und Programm: pro Erwachsener 220 EUR Seminarpreis + N.N. EUR U/V, Kinder 3-6 Jahre N.N. EUR, Kinder unter 3 Jahre N.N. EUR – Tipi-Lager Habersdorf – http://www.tipi-lager.at/ – Mostviertel

Frühbucher-Rabatt:
Schon entschieden? Die ersten 2 Anmeldungen erhalten 5 % Rabatt.
Freundschaftsrabatt: Bringt Freunde mit und ihr erhaltet 5% Rabatt pro Familie.

Anmeldeschluss: 01.05.2013
Anmeldung und Kontakt: Nicola Schmidt, 0179 695 72 88, nic@nicolaschmidt.de

So fanden es die Camper 2011/12…

CW.Facebook

Das Camp 2011 war Erholung pur. Entspannung pur. Man konnte so sein, wie man ist, seine Kinder „laufen“ lassen und Kind sein lassen. Es war einfach toll…so friedlich, so gemeinschaftlich, so interessant.
(M. mit Mann und 3 Kindern) 2011

Das Camp 2011 war traumhaft- für die Kinder und die Eltern. Nächstes Jahr sind wir auf alle Fälle wieder dabei..
(C. und Tochter) 2011/2012

Das artgerecht Camp war so artgerecht, dass nicht nur mein Kind das erste Mal in seinem Leben (nach 3 Jahren) durchgeschlafen hat nach der vielen frischen Luft, sondern ich auch nach drei Tagen kein Asthma mehr hatte! Von der tollen Atmosphäre und den vielen netten Gesprächen ganz zu schweigen. Auch gerne nächstes Jahr wieder!


(M. mit Mann und Sohn) 2011/2012

„Das Beste für mein Kind: Keine Sekunde Langeweile, unendlich viel Neues zu entdecken, immer andere Kinder in der Nähe. Das Beste für mich: Keine Computer, keine Büroluft, keine engen Wände, dafür ganz viel Grün, Vogelstimmen zum Aufwachen, Igelschnaufen zum Einschlafen, Freiheit unterm Zelt- und Sternenhimmel.“ (H. mit Baby) 2012

„Es war eine interessante Zeit mit vielen netten Leuten. Auch wenn ich schnell festgestellt habe, dass mir das Leben im Wald nicht hundertprozentig liegen würde, habe ich einige Erkenntnisse mitgenommen. Schon am Montag haben wir unseren Clan vermisst.“
(O. mit Frau und zwei Kindern) 2012

18 Gedanken zu „Artgerecht Camps 2013 – Anmeldung jetzt möglich

  1. Voriges Jahr ging es relativ schnell, jetzt ist das Basiscamp etwa halb voll, das Clancamp auch, das 2. Basiscamp etwa 1/3 voll und das Camp in AU ebenfalls. Ich versuche mal, nächstes Jahr so eine Leiste zu installieren, die anzeigt, wieviele Plätze schon weg sind!

  2. Hi Nic,

    ich glaube, Mandy meint das, worüber ich mich auch gewundert hab: du erwähnst bei den Preisen Kinder unter 3 Jahren, Kinder von 3-6 Jahren und Erwachsene. Aus deinen Auflistungen geht nicht hervor, ob Kinder ab 7 Jahre womöglich den Erwachsenen-Preis bezahlen sollen oder ob du sie aus anderen Gründen nicht aufgelistet hast.

    Guten Rutsch!
    Katharina

  3. Hi Katharina, hi Mandy,

    ich Heldin, ja, ihr habt Recht. Also es sieht so aus: In 3-Eichen kosten Kinder 6-16 Jahre 149 EUR, mit Bio-Verpflegung (im Clancamp) kosten sie 169 EUR, im Äckerhof können wir die Bio-Verpflegung für 159 EUR anbieten, in Österreich hab ich noch keine Verpflegungspreise.

    frohes Neues!
    Nicola

  4. Liebe Nicola,

    sind denn eigentlich noch Plätze im Basis-Camp in BaWü vorhanden?
    Könnte bei der Verpflegung ggf. auch ein glutenfreies Essen zubreitet werden bzw. zumindest teilweise?

    Liebe Grüße

    Prisca

    1. Hallo Prisca,

      Plätze gibt es noch, glutenfrei – lass uns mal telefonieren, was das genau heißt, dann kann ich Dir was dazu sagen. Es muss ja dann auch Frühstück und Abendbrot glutenfrei sein, oder?

      Melde dich mal per Mail und wir schauen, was wir zaubern können! 🙂
      nic

  5. Hallo alle,

    gibt es Erfahrungen mit der Pollenbelastung aus vergangenen Jahren? Waren Heuschnupfengeplagte schon mal im 3Eichen-Camp dabei? Habe in 3Eichen angefragt aber logischer Weise keine Prognose für diesen Sommer erhalten.

    Danke und liebe Grüße.

  6. Hallo Nicola,

    Ich lese erst seit gestern Deinen Blog, finde aber sehr passend mit meinen jetzigen Überlegungen…wir versuchen es nämlich mit windelfrei bei uns in Frankfurt. Hélène ist jetzt 19 Wochen und es klappt schon ab und zu….kennst Du einen windelfrei-coach in FfM?
    Sonst wollte mein Mann gerne wissen, wie es mit Schlafen in diesen Camps läuft: es gibt wahrscheinlich “ nur“ Schlafsäcke und Matten, die wir selbst bringen,, oder?

    Danke im voraus für Deine Antworte!
    Anne-Sophie

  7. Hallo Sursu,

    die Camps sind leider total voll, ich könnte euch nur auf die Warteliste setzen. Und ich empfehle dringend, bei so kleinen Kindern plus SSW zu zweit zu kommen. Wenn ihr Wildnis-Camp-Erfahrung habt, könntet ihr noch ins Clancamp kommen, das muss ich bis Mitte nächster Woche wissen.

    Herzlich
    🙂
    Nicola

  8. Danke für die Antwort! Habe windelfrei-, Familienbett-, AP-, aber keine „Wildniserfahrung“. Dann warten wir bis nächstes Jahr! Und melden uns früh an.
    Viel Spaß bei den Camps! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.