Weihnachtsgeschenkidee – Squatty Potty

(geklaut hier: The Squatty Potty: Finally Someone Gets the Elimination Thing)

Squatty Potty

Das Geschäft mit dem Geschäft

Was tut den kleinen und den großen Menschen beim großen Geschäft gut? Die klassische Abhalteposition beziehungsweise die Hockposition.

Warum ist das so? Hier eine kleine Einführung in die Physiologie der Stuhlentleerung:

Eine zunehmende Füllung des Enddarms verursacht über einen lokalen Reflex eine Entspannung des inneren Schließmuskels des Analkanals. Dadurch tritt der Stuhl in den oberen Analkanal ein, was zu einer Spannungssteigerung des äußeren Schließmuskels und somit das Gefühl des Stuhldrangs bewirkt. Soll nun der Stuhlgang erfolgen, muss der äußere Schließmuskel bewusst entspannt werden. Für die Stuhlentleerung müssen sich beide Schließmuskel und die Beckenbodenmuskulatur erschlaffen und der Enddarm muss sich gleichzeitig reflektorisch zusammenziehen. Das Ganze wird durch die Bauchpresse (Anspannung der Bauchdecke und Zwerchfellanspannung) und eine Hockstellung unterstützt  [hier hilft dem Baby die Abhalteposition, die die betreuende Person des Windelfrei-Kindes anbietet].

Quelle: In jedem guten Physiologie-Buch nachzulesen
.

… und hier diese sowie ein paar mehr Informationen in visueller Form…

 

 

4 Gedanken zu „Weihnachtsgeschenkidee – Squatty Potty

  1. Als ich meine Tochter im Krankenhaus zur Welt gebracht habe, habe ich mich furchtbar geärgert, dass dort alle Toiletten so hoch waren, dass ich (mit 1,71m Körpergröße) gerade noch mit den Zehenspitzen auf den Boden gekommen bin.
    Ich finde, gerade wenn man hochschwanger ist, sollte man doch wenigstens im Krankenhaus das Verständnis und die nötige Unterstützung zur Darmentleerung bekommen…
    Nicht mal ein Hocker oder ähnliches war auffindbar!

  2. Das Geschäft mit dem Geschäft…wie treffend. Da wird der Welt mal wieder versucht weis zu machen, das man sowas unbedingt haben sollte und unbedingt kaufen muss, weil man sonst nicht mehr richtig … kann. Was für einen Mist es doch alles gibt. Als wenn es ein normaler Hocker zur Not nicht auch tun würde – wenn denn überhaupt unbedingt nötig, wie in MrsJordans Beispiel.
    Viele WCs haben erstaunlicherweise sehr unterschiedliche Maße, dass so ein spezielles Teil ohnehin nicht in jedem Fall richtig davor passen würde. Wenn es danach geht, könnte man ja gleich das WC abschaffen und sich ein Loch in den Fliesenboden bauen. In manchen Ländern ist das ja üblich. Da kann man sich dann drüber hocken. Aber vermutlich lässt sich damit nicht genug Geld verdienen…
    Sorry, aber ich ärger mich grad ein wenig, dass überall der Kommerz lauert.

  3. Hab letztens schon so ne Vorrichtungen zu kaufen gesehen, aber viel aufwändiger für 200€ oder so, komplett das Klo überdachend. Aber ich überlege auch gerade, warum nicht einfach den IK*A Hocker davor stellen ;)? Ich bin auch gerade super schwanger und komm mit den Füßen kaum noch runter, das nervt voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.