Die Windelfrei-Zukunft – ein Blick in die (Google-)Glaskugel

Wie sieht es derzeit mit Windelfrei aus?

Was kann uns die (Google-)Glaskugel dazu sagen?

Das Windelfrei-Interesse wird zunehmen… (Klicke auf den Google-Bericht und setze dann ein Häkchen bei „Prognose“.)

 

Ich glaube fest daran, dass ich in nicht allzu zu ferner Zeit Mamas mit ihren Babys und Kleinkindern auf Spielplätzen antreffe, die schnell mal zum Abhalten in die Büsche verschwinden.

Was denkt Ihr? Was sagt Eure Glaskugel?

0 Gedanken zu „Die Windelfrei-Zukunft – ein Blick in die (Google-)Glaskugel

  1. Ich werde mein Bestes tun den Windelfrei-Gedanken in die Welt hinaus zu tragen.
    Leider ist mein direktes Umfeld alles Andere als empfänglich dafür! Bis jetzt habe ich nur meine Freundin, die sowieso schon alternativ eingestellt war, davon überzeugen können.
    Alle anderen finden es viel zu lästig sich nach einem Kind zu richten. Meine Schwester hat sogar gesagt, dass sie ihr nächstes Kind „allerhöchstens 6 Monate“ stillen wird, weil es ihr „zu dumm wird“…
    (Ich persönlich finde das total schrecklich!)

  2. Ich erschrecke auch jedes Mal aufs neue, wie außergewöhnlich das Familienbett noch ist, wie oft der Kinderwagen der Tragehilfe vorgezogen wird bzw. wie „unnormal“ es ist länger als 1 Jahr zu stillen… Von Windelfrei ganz zu schweigen.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und es wäre schön wenn deine vision wahr würde christina…
    lg

  3. Wenn ich von Windelfrei erzähle, bekomme ich regelmässig folgende Antwort: „Windelfrei? Hab ich schon mal gehört. Die Freundin von meiner Schwägerin (usw) macht das.“
    Die Prognose ist ziemlich realistisch 🙂

  4. Meist stoße ich auf taube Ohren, aber hin und wieder gibt es jemanden der schonmal davon „gehört“ hat oder Leute die „diese indianische Methode“ höchst seltsam aber interessant finden 😀
    Und wenn ich anfange zu erklären höre ich doch manchmal Dinge von Interessierten wie „das kann ich mir gut vorstellen“ oder „wow das funktioniert?“ Ich habe auf jeden Fall das Gefühl es tut sich was!

  5. Ich hätte mir auch nie daran gedacht, zufällig eine andere windelfrei praktizierende Mama zu treffen, aber heute ist es tatsächlich passiert:
    Vorm Babyschwimmen hab ich den Asiatopf mit Sohnemanns Lulu im Klo entleert und plötzlich aus einer anderen Kabine gehört: „Zuerst geh einmal ich aufs Klo, und dann probierst es du, so wie die Großen am Klo.“ Eine Minute später kamen Mama und 15 monate alte Tochter heraus, die ich dann natürlich sofort angesprochen habe und wir haben uns dann kurz über Windelfrei unterhalten.

    1. Hm, also wenn ich ehrlich bin, klingt das eher nach Klo-Test als nach Windelfrei. Ich habe auch schon einige Eltern kennen gelernt, die ihre unter 1-jährigen auf den Topf setzten und die Kinder mussten dann auch tatsächlich. Aber windelfrei im Sinne des Wortes waren die überhaupt nicht. Die meisten Eltern, die ich kenne, probieren hin und wieder ihr Kind, sobald es laufen kann, an Topf oder Toilette zu gewöhnen. Das ist hier völlig normal. Deswegen würde ich aber nicht von Windelfrei sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.