Impfvortrag in Berlin

Im Veganz gibt es 2 Vorträge zum Thema Impfungen von Judith:

1. Termin: Mittwoch, 18.04.2012
Der erste Vortrag befasst sich kritisch mit der Impfthematik und richtet sich vor allem an Eltern, die vor der Impfentscheidung stehen. Auch Schwangere und alle, die dieses Thema interessiert, sind herzlich eingeladen.

2. Termin: Mittwoch, 25.04.2012

Dieser zweite Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, was Eltern – unabhängig von Impfungen – für die Gesunderhaltung ihrer Kinder tun können.
Neben anderen wichtigen Aspekten wird dabei auch auf die Themen Stillen und Beikost eingegangen.

Die Vorträge finden in den Kursräumen des Veganz („Extraveganz”) statt.

26 Gedanken zu „Impfvortrag in Berlin

  1. Das klingt ja interessant! Aber ich weiß gar nicht, wer Judith eigentlich ist, und mit was für einer Art Vortrag man da rechnen kann. Weißt du das? Sag doch mal. Wird das ein GlaxoSmithKline-Werbevortrag oder ein Impf-Verteufelungs-Gewetter oder ein wissenschaftlicher Vortrag mit Studien diskutieren oder ein „Ich hab das eher so gemacht, also ist das gut…“-Vortrag?

    1. Liebe Anne,

      die Judith bin ich. 🙂

      Ich bin Mutter und Gesundheits- und Ernährungsberaterin und habe das Thema Impfen auch von diesen beiden Aspekten betrachtet.

      Es gibt ganz bestimmt keine Pharma-Werbung. Ich bin impfkritisch eingestellt, aber selbst genervt von verbissenen Diskussionen. Ich bemühe mich um einen freundlichen und sachlichen Dialog. Ich werde bei dem Vortrag auf die angekündigten Themen eingehen und dazu einiges erzählen, zum Schluss wird noch Zeit sein für Fragen und Gespräche. Ich werde offizielle Studien und Daten anbringen, was die Sache sicherlich interessant macht.
      „Ich hab es so und so gemacht“ hat mir selbst auch nie als Argument gereicht, wenn andere mir was erzählt haben. Ich hab gesucht und recherchiert und immer wieder selbst Fragen gestellt, um eine Entscheidungsgrundlage zu haben. Ich wollte eine Entscheidung treffen, mit der ich guten Gewissens leben kann, weil ich sie aus einem fundierten Wissen heraus getroffen habe.
      Letztlich wollen wir alle das beste für unser Kind und viele von uns suchen die Wahrheit.
      „Das muss jeder für sich entscheiden“ ist ein richtiger Grundsatz – nur reicht der allein nicht aus, um eine Entscheidung treffen zu können. Und das ist mein Ansatz: Informationen liefern, die aus gesicherten Quellen stammen, die man aus den meisten Medien jedoch nicht einfach so erfährt.

      Ich hoffe, Dir mit diesen Informationen einen ausreichenden Eindruck verschafft zu haben.
      Und ich würde mich natürlich freuen, Dich zu sehen! 🙂

      Übrigens hat das Veganz mir gestern gesagt, dass eine KINDERBETREUUNG für den Vortrag organisiert wird.
      Und es gibt Matten, auf denen die Kleinen sich bewegen können, es wird also in einem recht ungezwungenen Rahmen stattfinden. 🙂

      Liebe Grüße
      Judith

      P.S.: Sorry für die späte Antwort, es gab ein paar Umwege…

  2. Hallo Nicola,

    ich würde sehr gern kommen, mit Baby!? Wir haben am 18.04. lustigerweise eigentlich einen Impftermin, da ich aber keine Lust darauf habe und mein Mann sich nicht freinehmen kann (die nächsten 3 Wochen auch nicht) muss der Termin wohl entfallen und da kommt mir dieser Termin ja quasi gelegen 🙂
    Wann wird das genau sein?

    LG

  3. Hallo Nicola,

    ich würde sehr gern kommen, mit Baby!? Wir haben am 18.04. lustigerweise eigentlich einen Impftermin, da ich aber keine Lust darauf habe und mein Mann sich nicht freinehmen kann (die nächsten 3 Wochen auch nicht) muss der Termin wohl entfallen und da kommt mir dieser Termin ja quasi gelegen 🙂
    Wann wird das genau sein?

    LG

  4. ah, super!
    ich hab mich zwar schon längst gegen das impfen entschieden – aber ich hab mich trotzdem zu beiden terminen angemeldet.
    es schadet nicht so viele infos wie möglich zu dem thema einzuholen!
    dann bis mittwoch! 🙂
    und: natürlich auch mit baby.

        1. nö hat er nicht ^^ ich hab ihm das alles schlüssig erklärt und ihm gesagt, dass ich das nicht verantworten kann und möchte und dann hierß es gut dann machen wir das so … 🙂 jedoch ist der stand bis dato, dass er gern tetanus und keuchhusten vor eintritt in die kita machen möchte, sie soll im okt in die kita oder tagesmutter. ende september wäre sie dann genau 8 monate also mal schauen, ich denke damit kann ich vlö leben werde mich aber genaustens mit den impfstoffen auseinader setzen und selbst bestimmen, was da wenn geimpft wird! und nicht der arzt … und zu dem homöopathischen impfen habe ich mich auch informiert, voerst nur im internet, das ist etwas umstritten … :S ich werde nochmal eine homöopathen fragen 🙂
          dann voerst bis nächsten mittwoch 🙂 LG

  5. Ich hoffe nur, dass auch bedach wird, dass das Argument, diese Krankheit ist ja längst ausgerottet, in unserer globalisierten Welt gefährlich ist. Denn auch wenn es in Deutschland vielleicht keine Kinderlähmung mehr gibt, in Afrika gibt es sie, und man sieht den Leuten nicht an, wo sie gerade letztens im Urlaub oder auf einem Hilfsprojekt waren, und ob sie dort Erreger eingesammelt haben. Und der schwerstbehinderte Junge in meiner Gemeinde, der gesund geboren wurde und dann als Säugling an Meningitis erkranket sollte Impfegegnern auch eine Warnung sein. Ich möchte nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass mein Kind an einer Krankheit, gegen die ich es hätte Impfen lassen können erkrankt und bleibende Schäden davonträgt.

  6. Hallihallo! Wem von euch Kommentatorinnen hatte ich im Anschluss des Vortrags eigentlich mein Handout zum Email-Adressedraufschreiben gegeben, bevor ich dann einfach losgezogen bin – OHNE das mittlerweile beschriftete Handout 🙂 Picknicken im Volkspark ist jetzt bestimmt schön, bei dem Wetter! Oder mal nach Potsdam rauskommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.