Bettschoner gecrasht

Ich plädiere ja immer: Kauft euch Bettschoner. Das schont auch die Nerven. Mittlerweile gibts die Dinger Öko, atmungsaktiv und man schläft nach unserer Erfahrung wirklich gut drauf (wir haben den hier).

Unsere haben jetzt schon einiges mitgemacht – der Große ist ja schon vier – und jetzt hat der erste aufgegeben:

Bett-Unterlage nach 1 Jahr

Die wasserdichte Schicht hat schön symmetrische Risse, sieht ein bisschen aus wie ne alte Platine, finde ich ;).

Aber wie auch immer: Das ist nicht mehr dicht, da geht alles durch, der Bettschoner darf jetzt in die Tonne. Aber er hat sich tapfer geschlagen, der Gute, unzählige 60-Grad-Teebaumöl-Wäschen klaglos über sich ergehen lassen, von den mist-der-muss-noch-trocken-werden-Heizungstrocknungen ganz zu schweigen.

🙂

Ein Gedanke zu „Bettschoner gecrasht

  1. wir haben zwei für jede bettseite. so haben wir immer ersatz, wenn einer gewechselt werden muss. die trocknen sooooo langsam, gerade jetzt im winter. und da wir ein 3,20 m breites bett haben, kann man die teile noch nicht mal über die heizung legen. aber gut, dass es sowas gibt. wer weiß wie unsere matratzen sonst jetzt schon aussehen würden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.