Erwachsen auf Probe III – Auszüge

Das Familiennetzwerk durfte zum Screening erster Folgen der Serie für Verbandsvertreter und Journalisten. Entgegen dem Interview im Stern sind demnach die Eltern nicht immer greifbar gewesen, waren außer Sichtweite ihrer Babies (und in einem beschriebenen Fall sogar einkaufen in der Stadt) und haben bei weinendem Baby nicht eingegriffen. Ich zitiere die Website, auf der eine der Episoden nachskizziert ist (hier).

Zitat:

Theresa ist bei Probevater Mario, ihre echte Mutter beobachtet die Szene. Baby Theresa schaut stumm und ernst (und am Schnuller nuckelnd). Mario spicht mit dem Baby. (Kommentar: auffällig ist, Theresa reagiert überhaupt nicht und vermeidet jeden Blickkontakt mit ihm). Nächste Einstellung: Theresas echte Mutter kommt draußen auf der Straße zu den Probeeltern ihrer Tochter dazu, die Baby Theresa gerade im Buggy fahren. Theresa weint sofort los und streckt die Hände nach ihrer Mutter aus. Die beachtet ihr Kind nicht. Sie sagt im anschließenden Interview, dass sie fände, dass man den Probevater Mario eigentlich nicht mit dem Kind alleine lassen kann.
(…)

Nächste Szene Haus: Probemutter Tamara hütet Lasse, „der schreit und schreit“ (O-Ton). Seine echte Mutter beobachtet dies am Monitor ohne erkennbare Regung, sie sagt, dass sie “glaube, dass es Probleme” gebe, «weil die Probemutter zu zurückhaltend“ sei, das habe ihr Kind verunsichert: „Der spürt das einfach“.

3 Gedanken zu „Erwachsen auf Probe III – Auszüge

  1. hallo leute ich bin der elvir von der show richtig gehört show die leute erzählen da nur scheisse alles was die zeigen werden ist nur eine lüge so ist das nicht gewesen die werden den film ganz anders zeigen als es war sorry leute aber da was ihr bald sehn werdet ist nicht wahr die können das so schneiden wie die es wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.