Quizfrage mit Gewinnchance

Ihr Lieben,

Bora vom mokoshop spendiert im Rahmen der Babys ohne Windeln-Woche 2014 ein schönes und hochwertiges Windelfrei-Startpaket:

Wir verlosen es unter allen Kommentatoren hier direkt unter diesem Eintrag oder zu diesem Eintragslink bei uns auf facebook/google+, die bestmöglich auf folgende Frage antworten:

Ab wann können Kinder lernen ihre Ausscheidungen wahrzunehmen und zu kontrollieren?

Lösungshinweise findet Ihr unter anderem hier quer durchs Blog.

Kommentarstopp ist der 4. Mai 2014 um 24 Uhr. Die Verlosung findet dann in der folgende Woche statt.

Viel Glück!

(Rechtsweg oder Geldauszahlung ist ausgeschlossen!)

17 Gedanken zu „Quizfrage mit Gewinnchance

  1. Ich denke, sie haben bereits Freude daran, wahrzunehmen ins Fruchtwasser zu pieseln. Mit der Kooperationsfreude kommt dann das kontrollierte Zurückhalten nach der Geburt ins Spiel.

  2. wahrnehmen: von geburt an. kontrollieren: auch, wenn man kontrollieren nicht mit ‚anhalten‘ verwechselt!
    ich würde mich freuen, das starterpaket zu gewinnen – mein erstes kind, inzwischen drei, habe ich ganz ’normal‘ gewickelt, mein zweites, dass ende mai erwartet wird, möchte ich mit windelfrei-methoden groß ziehen. wie „konsequent“ weiss ich noch nicht, aber es klingt alles so…logisch 🙂
    besten gruß, Melanie

  3. Ab dann, wenn man es Ihnen zutraut und auf Ihre Äußerungen entsprechend reagiert 🙂

    Nachdem wir beim ersten Kind erst mit 5 Monaten gestartet sind und dann begeistert waren, möchten wir beim Zweiten (errechneter Geburtstermin morgen) von Anfang an das Abhalten anbieten – da könnte uns die Erstausrüstung prima unterstützen!

  4. Wahrnehmen: von Anfang an
    Kontrollieren: kommt drauf an wie man Kontrolle definiert – bewusst zurückhalten/erst über dem Topf laufen lassen: wie jedes gewickelte Kind; aber sich-bewusst-sein dass es passiert: auch von Anfang an
    Erwarte auch gerade das zweite Kind, und wäre gespannt WF auszuprobieren (das 1. ist normal gewickelt)

  5. Ab der Geburt nehmen unsere Kinder nicht nur ihre Umwelt wahr, sondern auch ihren Körper und dessen Funktionen:
    Hunger, Müdigkeit; Schmerz, Ausscheidungen, gehören selbstverständlich dazu.

    Nur fragt euch selbst, welche dieser Funktionen überlebensnotwenig sind und welche aus Bequemlichkeit bzw. weil man es mittlerweile nicht mehr besser weiß, weglassen werden können??
    Der artgerechteste Weg ist leider zu Beginn nicht immer der einfachste…

    Kontrolle setzt für mich voraus, auch loslassen zu können… und somit kontrollieren unsere Babys auch ihre Ausscheidungen, denn sie pullern wenn man es ihnen anbietet.
    Bis heute ist es für mich faszinierend, beim Geräusch das ich gebe, zu sehen wie sich mein Kind erleichtert. So einfach, so natürlich und mittlerweile auch so selbstverständlich.

  6. Ihre Ausscheidungen wahrzunehmen müssen sie nicht erst lernen. Das KÖNNEN sie von Geburt an. Die Ausscheidungen zu kontrollieren lernen die Kinder von Geburt an.

  7. Sofortsofortsofort können sie es! Von Anfang an. Nach der Geburt müssen es nur Mama und Papa erst lernen, darauf zu reagieren! 😉 In unserem Denken ist es leider erst angekommen, als unsere Tochter sechs Monate alt war. Oder: zum Glück ist es in unserem Denken noch angekommen!:-)

  8. Wahrnehmen können sie es spätestens ab Geburt. Vielleicht sogar schon am Ende der Schwangerschaft? Ich frag mich grad, ob meine Tochter Anthea da auch schon so verschmitzt gegrinst und so süß erleichtert geschnauft hat, wenn der Druck von der Blase weg war 🙂

    Die Kontrolle über die Schließmuskel müssen Babys erst noch lernen, so wie sie lernen, ihre Arme und Beine kontrolliert zu bewegen. Was allerdings nicht heißt, dass das Baby ausläuft. Es bekommt ja mit, wann es muss und kann das auch mitteilen (nur das Verstehen auf der Elternseite ist bei uns nicht immer gegeben).

  9. Wir praktizieren es nicht bei unserer Maus seit dem ersten Tag und freuen uns immer wieder über ihre Kompetenz auch wenn sie bisher fast immer vorsichtshalber eine Windel trägt.
    Über das Set würden wir uns für unsere zweite Tochter (Geburt Ende Sommer) sehr freuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.