Stillen im Tragetuch

Stillen „to go“ ist so praktisch. Das Baby will gestillt werden, aber es ist keine einladene Parkbank in Sicht oder das großes Geschwisterkind muss aus dem Kindergarten abgeholt werden? Kein Problem, wenn man mit etwas Übung das Stillen in der Trage / im Tragetuch heraus hat.

Bei Youtube fand ich eine kleine Anleitung für das Stillen im Tuch. (In einer Trage funktioniert es ähnlich.)

Herumtüfteln. Üben. Einspielen. Und ein Prise Geduld.

Wenn Ihr nicht weiterkommt, vielleicht hat eine Still-/Trageberaterin vor Ort den entscheidenden Tipp für Euch.

… achso und noch eine Handvoll Mumm braucht Ihr eventuell auch, um so lässig wie Alicia Silverstone ihr großes Krabbelkind in der Öffentlichkeit zu stillen.

Alicia Silverstone

3 Gedanken zu „Stillen im Tragetuch

  1. Bitte achtet beim Stillen im Tuch drauf, dass die Kinder alt genug sind und nicht die Atmung behindert wird! Jede Mutter sollte die Aufmerksamkeit beim Kind haben und nicht nebenher tausend andere Sachen machen.

  2. Meine Kleine ist jetzt 16 Monate alt und noch immer stille ich sie täglich in der Manduca bzw. im ergo so wie die Alicia Silverstone. Daheim zum Einschlafen, unterwegs, wenn ich einfach keine Zeit hab, mich stundenlang hinzusetzen etc. Von Anfang an war dies für uns beide die einzige Möglichkeit, mal in Ruhe bis zum Einschlafen zu stillen, weil wir sonst dauernd von der größeren Schwester, die auch noch so klein ist, unterbrochen wurden oder sonst was war und wir selten mal gemütlich liegen oder sitzen konnten. Meine Tochter liebt dies. Auch in der Öffentlichkeit ist es kein Thema, einfach Jacke seitlich drüber und die Kopfstütze drüber und schon sieht niemad was. Außer dass das Kind halt bissl schief und tiefer hängt. Oftmals kriege ich als Kommentar, dass das ja total praktisch ist und dass man an diese Möglichkeit ja gar nicht gedacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.