Mittwochs-Neujahrs-Mantra: Plane jetzt

Das neue Jahr hat angefangen! Gute Vorsätze? Neue Ziele? Träume, Wünsche, Neuanfang? Jetzt!

Mich fragen immer wieder Leute:
Wie machst Du das, sovieles zu Verwirklichen, soviel zu organisieren? Die Antwort ist einfach: a) ich habe noch nie etwas so gerne gemacht wie das Blog, die Kurse und die Camps; und b) ich plane.

Was immer ihr euch von 2013 wünscht, mein Mantra für den Jahresanfang ist entsprechend: Plane jetzt.

Drei Schritte, damit ihr das, was ihr euch vornehmt und wünscht, auch umsetzen könnt:

1. Werdet euch ganz ganz ganz klar darüber, was ihr wollt.

Kurse geben? Welche Kurse? Wo? Für wen? Mit welchem Ergebnis (für die anderen/ für euch)?
Ein Haus? Was für ein Haus? Wo? Wie groß? Mit wem? Wozu? Für wie lange?
Eine Gemeinschaft? Was für eine Gemeinschaft? Wo? Wieviele? Wozu? Ab wann? Wie lange?
Eine Reise? Wann? Wohin? Welcher Zweck? Welche Reiseart? Welches Klima? Mit wem?

Schreibt es auf. Das macht einen riesigen Unterschied, ob ihr es niederschreibt oder nur durchdenkt.

2. Unterteilt die Aufgaben und macht einen Zeitplan.

Nehmt einen Jahreskalender, tragt oben eure Ziele oder Wünsche ein und macht einen Plan, in welchem Monat ihr welche Schritte dorthin unternehmen wollt.

Es spielt keine Rolle, ob ihr euch später präzise daran haltet, aber es hilft z.B. herauszufinden, ob es überhaupt umsetzbar ist, z.B. in einem Jahr ein drittes Kind zu bekommen, ein Buch zu schreiben und auszuwandern.

Findet bei eurer Aufgabenaufteilung gleich heraus, welche Hindernisse ihr für eure Ziele noch überwinden müsst („Kursort finden“ „Geld auftreiben“ „Reisepass beantragen“) und wann und wie ihr es lösen könnt. Sobald der Gedanke kommt: „Naja, kann ich ja nicht, weil….“, werdet hellhörig. Für so ziemlich alle Probleme gibt es eine Lösung. Wir müssen uns nur bewusst sein, dass wir nicht immer a) alles sofort b) alles gleichzeitig und c) alles zum Nulltarif haben können.

Eine Freundin z.B. will gerne lange verreisen. Aber was macht sie mit der Wohnungsmiete? Sie könnte die Wohnung untervermieten. „Naja, aber…ich weiß nicht, ob das geht, ob mein Vermieter das erlaubt, das ist ja dann auch viel Aufwand, ich müsste eine Anzeige aufgeben, Leute kontaktieren, das eine Zimmer leer räumen…“
Ja, müsste sie. Sie muss nicht, wenn das mit der Reise nicht so wichtig ist. Wenn es wirklich wichtig ist, lautet die Liste: Vermieter kontaktieren, Anzeige aufgeben, Untermieter finden, Zimmer leer räumen (Helfer finden, Kuchen backen). Wenn es wichtig ist, wird sie es tun ( es ist die Arbeit wert).

3. Macht eine To-Do UND eine Not-to-do-Liste

Die meisten von uns haben laaaaange to-do-Listen. Aber wir schaffen unsere Ziele vor allem dann, wenn wir klar entscheiden, was wir alles NICHT tun müssen. Sortiert aus. Mut zur Lücke. Trefft immer wieder die essentielle Unterscheidung: Was ist wichtig, was ist „nur“ dringend? Was bringt mich meinem Ziel näher, was nicht?

Dazu gehört auch, immer dran zu denken, dass wir nicht alles selbst und alleine machen müssen. Das Artgerecht-Projekt hat 2012 soviel Hilfe erfahren, dass ich selbst wieder daran erinnert wurde, wie gut es ist, um Hilfe zu fragen und sich helfen zu lassen (DANKE an alle dafür!!).

Dann – entspannt euch. Macht erstmal nix. Schlaft drüber. Nehmt euren Plan in den nächsten Tagen nochmal zur Hand. Passt ihn an, wo er im ersten Wurf nicht ganz passend war.

Erzählt in den nächsten Wochen möglichst vielen Menschen von dem, was ihr vorhabt. Es macht euch stark. Ihr werdet Ideen, Anregungen und Unterstützung finden, von der ihr nie zu träumen wagtet.

Und: Seid nicht zu streng mit euch. Passt eure Pläne immer wieder an. Das Leben hat nämlich noch seine ganz eigenen Ideen ;).

Planerische Neujahrsgrüße,
Eure Nic

2 Gedanken zu „Mittwochs-Neujahrs-Mantra: Plane jetzt

  1. Hallo Nicola,

    das klingt ja phantastisch… ich mach mir also grad nen Plan, wann ich mir einen Plan mache =)

    soeben hab ich auch die Finanzen nach dem Jahreswechsel gecheckt. Und es sieht besser aus, als erwartet UND der Windelfrei-Coach-Kurs ist bezahlt. Da kommt Freude auf.

    Lieben Dank für deine Tipps fürs neue Jahr und dir wünsch ich ein erfolg- und segensreiches, glückliches 2013. Bis bald in HH, Deine Su

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.