Zurück und – windelfrei!

Wir sind zurück in Berlin! Und wir sind windelfrei. Ich weiß auch nicht, zwei Tage nach unserer Rückkehr fing ich an, sie nach dem Schlafen regelmäßig abzuhalten. Ihr keine Windeln mehr anzuziehen, sondern Hosen, die ich leicht hoch -und runter ziehen konnte zum Pieschern. Und so nahm es seinen Lauf. Wir sind nicht Vollzeit-Windelfrei, aber wir halten wieder regelmäßig ab und wenn der Große vormittags in der Kita ist, denke ich schon gar nicht mehr ans Wickeln, es geht ja auch so. Unfälle – ca. 1 am Tag. Pampers: Ca. 1 am Tag, vor allem dann Nachmittags aufsm Spielplatz draußen (obwohl wir dann dort auch abhalten, derzeit scheint ja gnädig die Sonne).

Klasse. Es macht immer noch Spass. Und die Kleine macht auch schon, wenn sie gar nicht so „voll“ ist – sage mir nochmal einer, die können die „Miktion nicht einleiten“, wie mir ein Kinderarzt letztens erklärte. Klar können sie. Ich kann nur nochmal auf den Aufruf zur Studie hinweisen – danke an alle, die sich bisher gemeldet haben!

🙂

2 Gedanken zu „Zurück und – windelfrei!

  1. Herzlichen Willkommen in Germany 🙂

    Annekdote von uns: J. hockt mit nacktem Hintern auf meinem Schoß (ich in der Sonne auf der Hollywoodschaukel und unterhalte mich mit meinem Besuch. J. signalisiert das er mal Muss. Ich bin etwas zu faul, weil ich mich ja unterhalten will. Also pieselt J. nur soviel los, das Jeans bissl nass wird und ich sage zu ihm: „Ja ich weiss doch, das Du mal pieseln musst“ Er hält an, wartet bis ich ihn in Abhalteposition im Garten bringe und er läßt los und pieselt den Rest.

    Soll mal einer sagen, Babys können ihre Schließmuskeln nicht willentlich benutzen *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.