Tipps für ein sicheres Familienbett

Meine 10 Tipps für ein sicheres Familienschlafen – im Bett oder Babybalkon

1. Simplify! Je einfacher ihrer Bettstatt ist, desto sicherer das gemeinsame Schlafen: eine Matratze auf dem Boden, leichte Decken, kleine feste Kissen.

2. Fest! Das Baby sollte (neben oder mit Ihnen) auf einer sauberen, festen Matratze liegen

3. Abstand! Stellen Sie Bett oder Matratze weg von Wänden oder Möbeln

4. Raus hier! Halten Sie das Bett frei von älteren Kindern, Tieren oder Kuscheltieren

5. Rückenlage! Legen Sie das Baby auf den Rücken zum Schlafen. Akzeptiert es dies nicht, achten Sie darauf, dass es in der Bauch- oder Seitenlage den Kopf drehen und gut atmen kann.

6. Schutz! Legen Sie das Baby möglichst zwischen beide Eltern, so dass es nicht aus dem Bett fallen kann

7. Kein Sofa! Schlafen Sie niemals mit ihrem Baby auf einem Sofa, es kann sehr leicht zwischen den Kissen ersticken.

8. Ihre Chance! Haben Sie in der Schwangerschaft geraucht oder Drogen genommen, ist das der Moment, um damit aufzuhören. Geht dies nicht, lassen sie ihr Baby im selben Raum aber auf einer eigenen Matratze schlafen.

9. Geduld! Haben Sie das Gefühl, ihr Kind hängt ihnen ständig an der Brust, halten Sie durch: Es macht wahrscheinlich gerade eine Wachstumsphase durch. Hält der Zustand länger als zwei Wochen an und weint ihr Kind viel, gehen Sie zum Kinderarzt und schließen Sie eine organische Ursache (z.B. Reflux) aus.

10. Kopf frei! Legen Sie ihr Baby so hoch ins Bett, dass Sie ihre Decke über ihren eigenen Kopf ziehen müssten, um seinen Kopf zuzudecken

angelehnt an James McKenna, Sleeping with Your Baby: A Parent’s Guide to Cosleeping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.