Besuch im Kinderhospiz Sonnenhof

Damit ich weiß, wofür wir die ganze Spendenaktion machen, war ich am Mittwoch im Kinderhospiz Sonnenhof und bekam eine sehr nette Führung von der Stiftungsmitgründerin Frau Krumpel durch das Haus.

Sie zeigte mir die Pflegestation, Familienappartements, Aufenthalts- und Seminarräume, die Außenanlage und vieles mehr. Auch erläuterte sie mir, wofür Spendengelder dringend benötigt werden. Bis auf die Gelder für medizinische und pflegerische Maßnahmen von den Krankenkassen gibt es kaum Quellen, die das komplette Therapieprogramm abdecken. Außerdem unterstützt die Stiftung verwaiste Eltern und (Geschwister-)Kinder in der Trauerarbeit durch verschiedenste Angebote.

Das Haus und die Stiftung sind auf Spenden angewiesen, um die umfassende Betreuung aufrechthalten zu können.

Am vergangenen Dienstag erst erhielt das Kinderhospiz ein Zertifkat vom TÜV Rheinland und Bundesverband Kinderhospiz für seine Arbeit. rbb berichtete in der Abendschau (ab Minute 1:00).

Der ambulante Kinderhospizdienst der Björn Schulz STIFTUNG – FAMILIENBEGLEITER – in Berlin erhält als erster seiner Art in Deutschland das TÜV-Siegel für verlässliche und transparente Kinderhospizarbeit. Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. gratuliert der Berliner Stiftung zur erfolgreichen Zertifizierung. Nach dem stationären Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe ist FAMILIENBEGLEITER als erster ambulanter Dienst die zweite Einrichtung in Deutschland, die das Qualitätssiegel erhält. Durchgeführt wird die Zertifizierung vom TÜV Rheinland, Siegelverleiher ist der Bundesverband Kinderhospiz e.V. Das Siegel gilt drei Jahre.

Ich denke, jeder Cent, der morgen gespendet wird, erfüllt einen guten Zweck.

Benefizaktion Björn Schulz Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.