Montags-Mantra: Wenn ich nur darf…

Heute ein Montags-Mantra für Windelfrei-Streikphasen. Ich habe es am Wochenende bei der Ausbildung zur AFS-Stillberaterin an einer Kita-Wand gesehen und euch mitgebracht:

Wenn ich nur darf,
wenn ich soll,

aber nie kann, wenn ich will,
dann kann ich auch nicht,
wenn ich muss.

Wenn ich aber darf,
wenn ich will,
dann kann ich auch,
wenn ich muss.

Denn merke: Die können sollen,
müssen auch wollen dürfen.

Johannes Conrad (Philopsoh)

Ich habe es, glaube ich, schon 15 mal gelesen und jedes Mal fällt mir ein neuer Aspekt auf. Und es passt sehr auf Windelfrei und die Phasen, in denen unsere Kinder „verweigern“, weil sie einfach selbstständig werden.

Dann wollen sie nämlich nicht, wenn sie sollen, sondern nur wenn sie wollen. Und wenn wir ihnen das lassen und sie einfach wollen dürfen, dann kooperieren sie nach dieser Phase auch wieder und wollen, wenn wir wollen bzw. glauben, dass sie (mal) müssen. Mit diesem Gedanken bekommt für mich „Streik“ eine neue Qualität… wie eine Blume, die bei genauem Hinsehen auch dann schön ist, wenn sie schon welkt.

Montagsgruss von eurer
nic

DSC00092

0 Gedanken zu „Montags-Mantra: Wenn ich nur darf…

  1. Hallo,

    mensch, als wenn Du es für uns geschrieben hättest.

    gerade ist hier so der windelfrei wurm drin.
    ich genervt, ständiges Umzeihen und ich,d ie immer sage: So ich wickel Dich eben ganz normal, wickel Dich ganz normal und mache es dann doch nicht.

    Hab noch nie ne Packung www gekauft und dachte, jetzt mache ich es mal.
    Hab gerade schon 5 ausgeliehen von ner Freundin.

    ich hab dann eben gleich das ganze in Frage gestellt.
    Aber so verfahren wie es gerade ist.

    Und wir ahben in der tat das sollen müssen Problem.

    Und es ist so durcheinander:
    Mal signalisiert sie, läßt sich abhalten oder aufs Töpfchen setzten,
    mal Portst beim Abhalten/Töpfchen, 3 Minuten später in die Hose, dann gar nichts machen, einfach still und leise in die Hose/ wWindel.
    und ich kann gerade nichts dagegen machen, dass ich so genervt bin. SO GENERVT!

    Ic wollte ihr was gutes tun damit, nicht suns beide stressen.

    So richtig weiß ich immer noch nicht weiter.
    Dass aber während ich denke, ich lese mal bischen rum im Netz, ich als erstes auf dieses mantra stosse…..

    danke
    Heike2

    1. Liebe Heike2,

      was ihr da habt, kommt bei vielen vor und ist ganz normal. Einfach das tun, was Du auch schon tust: Wickeln! Und entspannen. Loslassen. Es mal ein paar Tage oder Wochen vergessen. Und dann wieder anfangen, wenn es sich wieder gut anfühlt. SOBALD ES DICH STRESST, LÄUFT ES FALSCH. Windelfrei stresst nicht. Wenn es uns stresst, müssen wir eine Pause machen. Sonst riskierst du einen richtigen Streik und das kann Wochen, Monate, Jahre dauern.

      Dein Kind wird gerade selbstständig. Es genießt das. Es will dich nicht ärgern. Lass ihr den Spass. Es ist wichtig für sie. Und es ist EXTREM wichtig für sie, dass du nicht genervt bist, sondern nur sachlich kommentierst: Ah, Du hast… Und dann wechseln, wischen, waschen. Oder wickeln. Das ist völlig okay. Bist Du in Berlin? Komm doch am 6.11. mal zum Artgerecht-Treffen ins Veganz!

      Herzlich,
      Nicola

  2. Und sorry für die Tippfehler, hab hier noch ziemlich erhitzt geschrieben und Vorschau übersprungen.

    Lesbarere version:

    Hallo,

    mensch, als wenn Du es für uns geschrieben hättest.

    gerade ist hier so der windelfrei wurm drin.
    ich genervt, ständiges Umziehen und ich, die immer sage: So ich wickel Dich eben ganz normal, wickel ich Dich ganz normal und mache es dann doch nicht.

    Hab noch nie ne Packung www gekauft und dachte, jetzt mache ich es mal.
    Hab gerade schon 5 ausgeliehen von ner Freundin.

    ich hab dann eben gleich das ganze in Frage gestellt.
    Aber so verfahren wie es gerade ist.

    Und wir haben in der tat das sollen müssen Problem.

    Und es ist so durcheinander:
    Mal signalisiert sie, läßt sich abhalten oder aufs Töpfchen setzten,
    mal Protest beim Abhalten/Töpfchen, 3 Minuten später in die Hose, dann gar nichts machen, einfach still und leise in die Hose/ Windel.
    und ich kann gerade nichts dagegen machen, dass ich so genervt bin. SO GENERVT!

    Ich wollte ihr was gutes tun damit, nicht uns beide stressen.

    So richtig weiß ich immer noch nicht weiter.
    Dass aber während ich denke, ich lese mal bischen rum im Netz, ich als erstes auf diesen Beitrag stosse….. DANKE!!!!!!!!!!!!!!

    Heike2

  3. Ach Nicola und Heike, mir geht`s genauso… Leider kommt bei mir ein unkooperativer Windelfrei-Papa dazu (das heisst, er macht zwar mit, aber er laesst es uns spueren, dass er es hasst und nennt es mein „kleines Projekt“). Irgendwann ist die Maus total gestresst, weil Papa sie immer zwingt, ich bin deswegen gestresst und weil sie durch den Zwang staendig heimlich pinkelt und wir haben wieder einen Ehestreit am Laufen… Doch wenn ich es mit dem „Wasser Montags Mantra“ halte, bekomme ich alles wieder in den Griff! (Auch die negativen Signale meines Mannes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.