Update: "Unser" Windelfrei

Es gab einmal eine Zeit (lang, lang ist es her…), da war unsere Variante von „Windelfrei“ genau das Richtige: Vollzeitbewindelung mit Wegwerfwindeln, aber dennoch regelmässig Töpfchen anbieten. Nach dem Schlafen, vor dem Wegggehen oder mal zwischendurch. Es war gut, so wie es war, entspannt und bequem, doch gleichzeitig hatte unser Kind die Gelegenheit, im Kontakt zu seinem Körper zu bleiben.

Weil jedoch mit fortschreitendem Alter das Abhalten immer öfter einem Ringkampf ähnelte, bei dem er sich zack! kaum oben auf den Knien wieder runterwand, schlichen sich so nach und nach immer mehr volle Windeln ein. Wir boten es oft einfach nicht mehr an, denn es war ja so unbeliebt! Abhalten wurde so selten, dass ich mich auf manchem Windelfrei-Treffen fragte, ob wir uns hier nicht irgendwie eingeschlichen hatten: Inmitten dieser ganzen Babies mit selbstgebastelten Schurzen, Babylegs und Schlitzhosen hatte mein Kleiner besseres zu tun, als über einem Topf zu hängen und bewässerte fröhlich seine Plastikwindel. Es war, als würde er sagen: Hey, Mutter, was willst Du, ich hab meine Toilette doch dabei, lass mich in Ruh!

„Unser“ Windelfrei war irgendwie nicht mehr ok, es war altmodisch, bedurfte einer Generalüberholung! Was aber war die Alternative zu Vollzeitbewindelung? Wir waren nie so in Harmonie, dass ich wusste, wann er musste, bei uns gings immer eher nach Timing. Und weder jetzt noch früher wollte ich ständig auf der Lauer liegen und das Thema zum Tagesprogramm machen. Noch wollte ich ihn überall hinmachen lassen. Konnte es also gar nicht anders gehen als mit Windeln?

So dachte ich lange, bis mir irgendwann aufging: Hey – ich lebe doch mit einem Kleinkind zusammen, die Zeiten mit einem kleinen, schlafenden Baby im Tragetuch sind doch längst vorbei! Es ist doch eh alles immer nass, vollgekleckert und durcheinander! Jetzt habe ich einen kleinen, eifrigen 16-Monate alten Helfer, der mir mit Begeisterung beim Kochen und Abspülen hilft, und dabei gilt: je nasser desto besser. Dann steht er auf einem Stuhl am Waschbecken, tunkt schmutziges Geschirr rein, schrubbt fleissig mit den Bürste oder schlüft aus dem Stöpsel und ist in jedem Fall hinterher sowohl völlig durchtränkt als auch selig glücklich.

Wenn ich ihn also ohnehin ca. 2-4 mal täglich aus seinen klitschnassen Klamotten pelle, dann macht es doch gar nichts, wenn noch die eine und die andere weitere nasse Hose dazukommt! Ich muss nicht intuitiv spüren, wann er muss, ich lass es einfach geschehen und räume hinterher auf, so wie sonst auch. Was für eine Erleichterung – es gibt noch eine Alternative zu Windeln rund um die Uhr, nämlich: „ist doch wurstegal, dann wechseln wir halt die Büchs“!

Und so haben wir wieder „unser“ Windelfrei gefunden, wir lassen einfach die Windel weg, ziehen ihm normale Sachen an und warten mal ab, was passiert. Hauptsache, es wird nicht zur Hauptsache, denn es gibt ja soviele andere Dinge mit Kind zu tun.

Also startfrei für wirklich windelfreie Tage! Pünktlich mit richtig gutem Wetter, damit es noch einfacher geht. Wir sind aufgeregt – was wird passieren? Werden wir doch wieder zu Windeln greifen? Ihn 10mal am Tag umziehen? Wir sind gespannt – und halten Euch (falls wir nicht gerade wieder auf eine Insel ziehen) auf dem Laufenden!

2 Gedanken zu „Update: "Unser" Windelfrei

  1. Hallo,
    das ist ja sehr interessant zu lesen.
    Wir machen mit unserer Kleinen seit sie 2 Monate alt ist windelfrei. In Rückenlage hatte ich es ganz gut raus mit dem Sinalisieren von ihr, aber seit sie sich auf den Bauch dreht sehe ich nix mehr. Aber seit neuestem weint sie unvermittelt und es klappt dann meistens auch. Ich bin auch dafür, öfter eben die Hosen zu wechseln als die Windel.
    Ich würde auch gern mal auf ein Windelfrei- Treffen gehen. Wie kriege ich denn die Termine raus…?

    Viele Grüße aus Frankfurt

    1. Danke für Eure lieben Kommentare! Bisher läuft es super, macht echt Spass. Liebe Aludan, wir wohnten mal in Frankfurt, jetzt nicht mehr. Schade! Ich kenne eine Windelfrei-Mama in Langen, und zwei in Mainz/Wiesbaden. Wenn Du willst leite ich Deine Email mal an sie weiter. Ansonsten versuche es doch mal bei der Topffit-Yahoogroup! Oder im Windelfrei-Forum der Rabeneltern. Und bei Stillen-und-Tragen gibt es auch einen Windelfrei-Thread.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.