Infoquellen in Indien

Unsere Infoquellen für Indien:

Times of India – ausführliche Zeitung mit brauchbarer politischer und internationaler Berichterstattung

Business Standard India – ähnlich unserer Financial Times, ausführliche Wirtschaftsberichterstattung

Hindustan Times – leicht verdauliche Tageszeitung mit viel Berichterstattung über Celebrities und Sport, internationale oder politische Themen, eher oberflächlich (lag im YWCA jeden Morgen vor der Tür…)

Wenn es allerdings darum ging, heraus zu finden, was z.B. in bestimmten Orten in Kashmir gerade los ist, war das Internet unschlagbar. So haben wir z.B. entschieden, nicht nach Srinagar zu fahren, obwohl man uns natürlich vielerorts sagte, wie schön es dort sei etc.. Auch die Sicherheitshinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes waren auf meiner persönlichen regelmäßig-lesen-Liste. Die internationale Seite (und die Tweets) von Lonely Planet waren eine unterhaltsame, manchmal hilfreiche Info-Quelle.

Und zu guter Letzt war unser Lonely Planet Reiseführer wirklich klasse. Vor allem alle, wirklich alle, Touri-Fallen, die dort aufgeführt sind, sind uns exakt wie beschrieben begegnet. Ich hab trotzdem zwei Kurtas gekauft, die ich eigentlich gar nicht haben wollte ;), aber gegen vieles andere waren wir dann schon gewarnt und konnten lächelnd und freundlich ablehnen.

2 Gedanken zu „Infoquellen in Indien

  1. Hi Peter,

    nein, leider ist mir das gar nicht untergekommen. Aber mir fehlte auch ein wenig die Muße…immer, wenn ich gemütlich an einem Zeitungsstand schmökern wollte, zog mich ein Zweijähriger nach 2 Minuten gelangweilt zum nächsten Eisverkäufer …

    nica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.