Windelfrei in China

Dass China eine ganz eigene Windelfrei-Kultur hat, haben wir hier ja schonmal gebloggt. Jetzt ist unsere Windelfrei-Korrespondentin Celina vor Ort und sie hat schon erste Berichte geschickt: Kaum Kleinkinder in Windeln und dafür viel nackte Haut.

Ich habe bisher noch fast kein einziges Kleinkind in Windeln gesehen! Alle windelfrei! Man sieht die abgefahrensten Klamottenvarianten, von Splitpants mit eingenähter Öffnung über „aufgeschnittene“ Hosen bis hin zu einem Stoffteilchen ,das nur vorne über Brust und bauch geht und hinten nur mit Schnüren zusammengehalten wird.

Das sieht dann so aus:

Windelfrei_China

Zu sonstigen Gepflogenheiten berichtet Celina:

Das Tragen eines Kleinkindes scheint hier auch völlig unüblich zu sein, mit dem Ergo-Carrier ernten wir viele verwirrte Blicke. Obwohl hier doch einige Mütter auch Kinder rumtragen, aber eher so Gelegenheitsmäßig, Huckepack oder schlafend einfach im Arm gehalten. Sonst aber auch oft Kinderwagen.

Auch das lange Stillen scheint hier unüblich. Eine Reiseführerin sagte uns, daß man hier nur 3-4 Monate Elternzeit hat, dann geht man wieder arbeiten. Dann kümmern sich die Großeltern weiter um das (meist einzige) Kind. (Wenn man mehr Kinder will, muss man eine große Summe Geldes bei der Geburt „Strafe“ bezahlen, weil der Staat ja gegen die Überbevölkerung ankämpft.) Dadurch kann langes Stillen natürlich kaum möglich sein.

Danke für das Bild und wir wünschen weiterhin gute Reise!

2 Gedanken zu „Windelfrei in China

  1. Vor Jahren (2006) habe ich mal in China ein Kleinkind, vielleicht 2-3 Jahre alt, mit Schlitz in der Hose gesehen. Ich hatte es damals nicht verstanden und drüber geschmunzelt. Aber heute weiß ich es besser… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.