Sommer-Logistik

Heute hatten wir einen schönen halbtags-windelfrei-Tag: morgens windelfrei daheim, dann mit Windel im Auto, mit Windel zu Besuch bei Oma bis zum Mittagessen im Garten. Anschließend bei der Oma windelfrei, als ein kleiner Spaziergang anstand, hab ich ihn windelfrei in die afrikanische Rückentrage gepackt und dort hat er prima und trocken geschlafen. Als er aufwachte, hielt ich ihn am Wegrand ab und fein.

Zurück bei Oma dann erstmal wieder ohne Windel, aber irgendwann wurde es dafür einfach zu kalt und ich ihm zog Windel und Hose wieder an.

Das lässt mich gleich mit Bangen an den Winter denken. Windelfrei mit ständig halbnacktem Kind ist einfach extrem komfortabel. Oft hat er nur ein Hemdchen an oder offenen Body mit einer kleinen Unterhose. Das ist schnell mal zur Seite geschoben beim Abhalten. Wenn er hingegen eine lange Hose anhat, merke ich schon, dass es nicht mehr so problemlos geht. Wie wird das erst im Winter, wenn er dick eingepackt ist? Es muss einen Weg geben, wie es trotzdem entspannt bleibt. Splitpants haben wir schon…vielleicht ist das die Rettung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.