Bergführer sein

Treffer und versenkt – Elternsein auf den Punkt gebracht. Auszug:

Der Bergführer weiss, welcher Weg zum Gipfel führt, er kennt aber auch alternative Wege, falls das nötig sein sollte. Er ist sich seiner Kompetenz als Führer sicher und geht davon aus, dass seine Bergsteiger dass tun, was er sagt. Er möchte aber auch, dass seine Schützlinge sich bei ihm wohl fühlen und versucht deshalb, so viele ihrer Wünsche wie möglich zu erfüllen und für alle Probleme Lösungen zu finden mit denen alle gut Leben können. Er kann seine Schützlinge einschätzen, respektiert ihr Wesen und ihre Fähigkeiten und richtet sich nach dem schwächsten Glied in der Kette. Er fühlt sich verantwortlich, aber er läßt allen die größtmöglichste Freiheit. Wenn aber Gefahr droht oder jemand leichtsinnig wird, würde er hart durchgreifen, um alle wieder heil nach unten zu bringen.

(Danke an Claudia für den Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.