Buchtipp: Ausgewickelt!

Auch wenn es gerade, wie viele oft behaupten, nicht die richtige Jahreszeit ist, um die Windel-Töpfchen-Geschichte anzugehen…

Caroline Oblasser bringt jetzt ganz frisch ein Buch für alle Eltern heraus, die keine Lust mehr auf Wickeln haben – egal ob Baby, Klein- oder Kindergartenkind.

Ausgewickelt! So gelingt der Abschied von der Windel

Ausgewickelt!

Ich durfte es vorab lesen und kann Euch sagen: es ist wirklich sehr gelungen. Es lässt Windelfrei-Herzen höher schlagen und holt aber auch Eltern mit der konventionellen Wickeltasche sanft ab. Das Buch erklärt kurz und ganz selbstverständlich, wie die natürliche Sauberkeitsentwicklung vonstattengeht, worauf Windelfrei basiert und was den großen Töpfchenstartern gute Ansatzpunkte liefert.

Diese 112 Seiten bieten eine Menge Informationen und Tipps, wie man den Weg weg von den Windeln bestreiten kann. Jedoch findet eine Windelfrei-Mama mit einem kleinen Baby keine detaillierten Hilfestellungen für den Alltag. (Wer sowas sucht, der klickt sich durch den Blog und besucht Windelfrei-Treffen.)

Für mich war dieses Buch auf der einen Seite eine Rückblende, wie es mit meinem Tochterkind war und manchmal auch noch heute ist, – auch mit 5 Jahren bemerkt man den zunehmenden Harndrang im Spiel gelegentlich nicht und braucht dann Unterstützung, um flott noch trocken aus der Geschichte zu kommen – und auf der anderen Seite eine Vorausschau, wie es mit meinem Babysohn laufen kann.

Durch den humorvollen Schreibstil und den lockeren Umgang mit der Toilettenthematik hat es mir viel Spaß gemacht Ausgewickelt! zu lesen.
Und weil ich nicht die Einzige bleiben soll, die diese kurzweiligen Seiten gelesen hat, darf ich einmal Ausgewickelt! an Euch verlosen.

Verlosung!

Wenn Ihr in den Lostopf wollt, schreibt bis zum kommenden Sonntag, dem 15. Dezember 2013, bis 24 Uhr als Kommentar hier drunter, warum das Buch zu Euch nach Hause kommen soll. Mit etwas Glück habt Ihr Ausgewickelt! als kleines Weihnachtsgeschenk im Briefkasten!

Lies auch hier:
Zum Lesen, Schmökern, Lachen – Literatur und Geschenkideen
Babys sind kompetent
Rezension: „Regelschmerz ade!“, C. Oblasser

0 Gedanken zu „Buchtipp: Ausgewickelt!

  1. Hallo 🙂

    Ich würde mich über das Buch freuen da wir leider immer wieder Probleme haben mit Windelfrei.Soll heißen,ich verstehe ganz oft nicht die Zeichen meines Babys und würde mir wirklich wünschen das es gut klappt.Ich merke oft nicht wann meine Tochter mal muss und wenn ich sie dann mal nach Gefühl abhalte weil ich das quengeln als ein ‚Ich muss mal‘ interpretiere dann kommt oft nichts.Ich bin mir unsicher und vorrangig wickel ich mit Wegwerfwindeln und zu Hause ab und zu mit Stoffwindeln.Jedoch würde ich so gerne wirklich Windelfrei mit meiner Kleinen machen.

    Schöne Grüße
    Vera

  2. Hallo!
    Leider habe ich es noch immer nicht geschafft, meinen kleinen Sohn, 18 Monate, und mich von den Windeln zu befreien. Ich würde so gerne weiter kommen und ihm ermöglichen ohne Windel zu sein. Vielleicht wäre ja genau das Buch geeignet um uns weiter zu bringen! Ich würde es sehr gerne lesen!
    Danke für euren tollen Blog!
    Liebe Grüße
    Sabrina

  3. Hallo. Durch meine kleine Tochter habe ich viel gelernt. Ich bin wie ein Schwamm und freue mich über soviel tolle „neue“ Ideen und Anregungen. Ob es das Tragen, das Familienbett, BLW oder Windelfrei ist, es gibt viel Positives und Wissenswertes! Nun habe ich wirklich Interesse mit diesem Buch den nächsten Schritt zu machen. Damit auch wir sagen: „Ausgewickelt“! Herzliche Grüße

  4. Hey, ich würde mich riesig über dieses Buch freuen, um meiner 6 Monate alten Tochter und mir die Möglichkeit zu geben, nicht allzu lange abhängig von diesen umweltunfreundlichen Wegwerfwindeln zu sein! Die Rezession klingt nach einem entspannten, nicht allzu strengen Weg sich mit diesem Thema vertraut zu machen. Lieben Gruß, jane

  5. Hallo,
    ich erwarte im Februar, einen hoffentlich gesunden Sohn. Da ich gerne so früh wie möglich mit Windelfrei beginnen möchte, würde dieses Buch super passen.
    Würde mich riesig freuen wenn’s klappt!

    LG Anne

  6. Meine Tochter ist windelfrei und seit sie 16 Monate alt ist auch komplett trocken zu Hause! 🙂
    Gerne würde ich mit ihr jetzt (20 Monate) komplett auch von den Windeln in der Kita weg bzw. natürlich mit den Erzieherinnen gemeinsam einen gute Weg für meine Tochter finden von den ‚KitaWindeln‘ loszukommen…
    Ich Versuch mein Glück 🙂

  7. Hallo,
    meine Kleine ist jetzt 10 Wochen alt
    und wir haben gerade mit windelfrei begonnen.
    Natürlich lese ich deshalb alles,
    was ich zu dem Thema in die Finger bekommen kann.
    Würde mich aus diesem Grund sehr über das Buch freuen.

  8. Hallo, ich habe bereits versucht meiner Tochter, 2 Jahre 4 Monate, die Verantwortung über ihre Ausscheidungen mit Hilfe von „Oh crap! Pottytraining“ zu übertragen und seither wiegert sie sich mit Anderen als mir aufs Klo zu gehn. Außerdem haben wir leider noch zu viele Unfälle. Da wir dabei sind ihr ein Geschwisterchen zu basteln würde das Buch uns bestimmt helfen.

  9. ich hätte die Interesse an dem Buch da unsere Tochter jetzt mit 18 Monaten recht gut Zeichen gibt und zu Hause keine Windeln mehr braucht. Die Kita ist ein Thema was mich interessiert. Außerdem wäre es auch für Ihre Cousine spannend, die mit 2 Jahren und 5 Monaten jedes Töpfchen gehen verweigert.

  10. ♡ Wie schön! Zu gern hätte ich einen kräftigen Motivationsschub für mich und meine Kleine. Sie war schonmal deutlich windelfreier, ist jetzt 14 Monate alt und ich mag die Hoffnung noch nicht aufgeben… Mit einem neuen Buch, wer weiß, vielleicht gelingt es endgültig? ♡

  11. Hallo, meine Tochter ist jetzt 14 Monate alt und Windelfrei seit dem vierten Lebensmonat. Ich kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen! 🙂 Über das Buch würde ich mich sehr freuen, vor allem um es interessierten Freunden und Bekannten auszuleihen zu können, damit noch viel mehr Babys und Kleinkinder so aufwachsen dürfen. 🙂

  12. Hallo!

    Bei mir wäre das Buch an der richtigen Adresse, weil ich mit unserem ersten Kind schwanger bin (jetzt 32.SSW).
    Schon in der Theorie bin ich begeistert von „windelfrei“, um in der Praxis dann richtig durchstarten zu können, brauche ich aber definitiv noch mehr Input.

    Ich würde mich also sehr darüber freuen 🙂

    LG
    Tine

  13. Hallo!!!

    Meine Tochter hat gerade ihren ersten Geburtstag gefeiert und wir versuchen es seit einem halben Jahr mit Windelfrei. Sie ist sehr stolz wenn sie auf ihrem Töpfchen sitzt und es voll ist. Klatscht begeistert in die Hände und lacht dabei laut. Es ist ein schönes Gefühl zu sehen wie stolz sie auf sich ist und wie gut ihr das tut. Allerdings habe klappt es nicht immer ihre Zeichen rechtzeitig zu erkennen und unterwegs weiß ich auch noch keine passende Lösung und würde mich über fachkundige Hilfe sehr freuen um Fiona besser unterstützen zu können. Natürlich auch, um das Thema besser zu „studieren“ um es anderen Müttern weiterzugeben, da es sich wie ich finde wirklich lohnt!
    Ich würde mich wahnsinnig freuen das Buch für meine Tochter zu gewinnen! 🙂
    Liebe Grüße

  14. Hallo! Ich bin schwanger und beschäftige mich schon länger mit windelfrei, weil ich es gern bei unserem nächsten Kind versuchen möchte! Daher würde ich mich sehr über das Buch freuen!

  15. Hallo 🙂
    Ich würde sehr gerne das Buch gewinnen weil ich jemand kenne der mit Kindern arbeitet und immer noch der Meinung ist die Kleinen können das nicht kontrollieren/Töpfchentrainig muss sein usw. Dieser jemand sollte das Buch dringend lesen dürfen.
    *Daumen drück*

    Liebe Grüße

  16. Hallo, ich bin über Bekannte auf das Thema windelfrei gestoßen, bin aber irgendwie total planlos, was das eigentlich genau bedeutet und wie man mit einem Kleinkind (14 Monate) da einen Einstieg finden kann. Die Beschreibung von dir klingt, als ob dieses Buch das richtige für uns ist, den Einstieg zu finden. Die richtigen Details finde ich ja dann im Anschluss hier… Aber eben der Einstieg fällt mir (leider) schwer.
    Über das Buch würde ich mich daher sehr freuen – mein Töchterchen bestimmt auch, wenn Mami dazu lernt.
    Eineb schönen 2. Restadvent noch. Lg

  17. Ich würde mich auch wahnsinnig über das Buch freuen. Meine Tochter (3 1/2) ist die Windeln zwar schon los und mein Sohn (16 Monate) darf seit seinem 3. Lebenstag windelfrei sein, aber der Leseauszug auf der website der Edition Riedenburg haben mir das Buch schmackhaft gemacht. Außerdem würde ich das Buch meiner schwangeren Cousine borgen, die zuminst schon Interesse an Stoffwindeln bekundet hat … Vll wagt sie sich ja einen Schritt weiter.
    Lg, Helga

  18. Möchte auch in den Lostopf, da meine Tochter mit ihren fast 10 Monaten auch teilzeitwindelfrei mal auf dem Topf, Klo oder anderswo ihr „Geschäft“ erledigt und ich mich gerne weiter belesen möchte (und auch das Buch verleihen wollen würde).
    Nadine

  19. Mein Sohn war mit 14 Monaten schon recht gut windelfrei. Dann kamen Umzug und Laufenlernen. Seitdem reagiert er nicht mehr auf Signale und mag sich weder abhalten lassen, noch das Töpfchen benutzen. Nun wird er schon bald 2, und ich hoffe, in dem Buch Anregungen zu einem angepassten Töpfchentraining zu finden.

  20. Oh, ich würde mich sehr über das Buch freuen. Unser Junior soll nicht zu lange mit Windeln geplagt werden (er hasst nasse Windeln und zeigt uns danach an, dass sie nass / voll ist, wir würden ihm gerne das unangenehme Gefühl etwas ersparen, wenn möglich, und davor reagieren).

  21. Mit meiner Tochter haben wir mit 4 Monaten mit Windelfrei gestartet, was super funktioniert und uns allen großen Spaß gemacht hat. Dann wurde sie mobiler und hatte keine Lust mehr aufs Abhalten. Jetzt ist sie fast 2, sehr quirlig und schreit wie am Spieß, wenn ich ihr die Windel anziehen möchte. Es ist wirklich schlimm. Seit Kurzem interessiert sie sich wieder für ihren Topf, macht ihr Morgen-Pipi mit einem Buch dort und verkündet immer öfter „A-a“, wenn die Windel nass ist. Von dem Buch erhoffe ich mir ein paar neue Tipps, um sie weiter zu unterstützen, ihre (und mittlerweile auch meine) verhassten Windeln los zu werden, die vielleicht auch für die Kita umsetzbar sind. Würde mich natürlich sehr darüber freuen. 🙂

  22. Hallo,
    ich würde mich sehr über das Buch freuen.Wir sind seit dem 8. Lebensmonat Teilzeit Windelfrei.Leider macht die Maus ausschließlich ins Asiatöpfchen,sodass ich mich unterwegs nicht traue.Durch das Buch erhoffe ich mir neue Anregungen! 🙂

  23. Oh, das Buch würde mich interessieren. Da mein kleines Mädel schon teils Zeichen gibt, sich für die Toilette interessiert, wenn ich drauf sitze. Selbst mag sie aber bisher WC und auch Topf nicht. Nur im angezogenen Zustand setzt sie sich mal auf den Topf. Aber ich denke, so nach und nach bekommt sie doch noch mehr Interesse und ich will sie unterstützen.

  24. Wir würden das Buch auch sehr gerne gewinnen! Es hilft uns bestimmt etwas weniger windelfreie Zeiten zu überstehen und neuen Mut zu fassen. Wir kommunizieren mit unsrer Tochter (fast 10 Monate alt) seit Geburt über die Ausscheidungsprozesse und sind zumindest nachts trocken 🙂 Das große Geschäft geht auch in den Topf oder aufs große Klo. Am Tag ist die Motivation auf beiden Seiten nicht immer da. Vielleicht hilft das Buch uns, noch weniger die Stoffwindeln nass zu machen.

  25. Mein Sohn, 20 Monate beginnt sich für die Toilette zu interessieren. Er war konventionell gewickelt, bzw. ist. Während meine Tochter, 3,5 Wochen gerade mit windelfrei begonnen hat. Ich hoffe auf Anregungen für die Beiden, so dasssie bald keine Windeln mehr brauchen.

  26. Meine Tochter (16 Monate) zeigt nun immer öfter auf die Windel, wenn sie sie füllt und ich frage mich, wann der richtige Zeitpunkt ist fürs Töpfchen und wie ich das am besten anstelle. Von daher glaube ich, wäre das Buch ein guter Ratgeber

  27. Ich bin von Windelfrei sehr begeistert!!!!Ich habe noch viele Frage wie der Übergang von der Abhaltephase zum (selbstständigen benutzen des )Töpfchen gestaltet werden kann und hoffe mir, das ich da einiges an Anregung in dem Buch finden kann.
    Und um anderen Eltern noch mehr Tipps geben zu können wenn Fragen kommen, da ja doch jedes Windelfrei ganz individuell ist.

  28. Hallo,

    auch wir möchten das Buch unbedingt haben. Ich habe bereits das ein oder andere Buch von Caroline Oblasser, sowie diverse Windelfrei-Bücher. Somit wäre das neue Buch eine Ergänzung für meinen Wissensschatz, als auch für meine Bücher-Kiste, die bei unseren Windelfrei-Treffen zur Verfügung steht. Und natürlich auch eine zusätzliche Motivation für mich bei unserem einjährigen Sohn 🙂

    Herzliche Grüße

  29. Hallo,

    ich hätte auch sehr gerne das Buch. Meine Tochter ist jetzt 14 Monate und wir arbeiten von Anfang an an einem teilzeit-windelfrei. Im Moment läuft es allerdings gar nicht gut: sie lässt sich nicht abhalten und verweigert das Töpfchen …
    Vielleicht sind in dem Buch ja genau die richtigen Tipps für uns!!! *HOFF*

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.