Einfach anfangen…

Die Windelfrei-Erfahrungsberichte-Serie

Mary Maus ist Afrikanerin und wurde als Baby auch abgehalten. So verlief ihr Windelfrei-Weg bisher:

Wie bist Du zu Windelfrei gekommen?
Über eine Freundin in unsere Schwangerschaft, da haben wir uns das Buch TopfFit! gekauft und es durchgelesen.

Wie alt war dein Kind, als Du mit Windelfrei angefangen hast?
Meine Tochter war Ende des 3. Lebensmonats, als ich angefangen habe.

Wie viele Windeln hast Du vorher pro Tag verbraucht (Durchschnitt)?
Hauptsächlich Stoffwindel. Zum Anfang sehr viel, weil ich sehr unsicher und doch ängstlich war.

Wie viele Windeln verbrauchst Du derzeit und wie alt ist Dein Kind mittlerweile?
Meine Tochter ist mittlerweile 7 Monate alt und ich benötige am Tag nur noch eine Windel mit Pannen natürlich.

Nutzt Du auch andere Backups?
Nein.

Hattet/habt ihr Probleme mit Wundsein?
Meine Tochter hatte Ende Oktober Durchfall und sie wurde davon wund, aber seitdem konnte ich mich bis jetzt nicht weiter beklagen.

Welche Standardsituationen probierst Du aus?
Alle die hier stehen: nach dem Aufwachen, beim Stillen, nach dem Stillen, nach dem Spielen.

Wann klappt es am besten?
Nachts klappt es am besten. Mittlerweile schläft sie ohne SW und sie steht so ungefähr 3 x in der Nacht auf und ich halte sie während des Stillen ab und es klappt gut.

Wie viele Minuten (circa) hast du Zeit, um dein Kind abzuhalten (wenn es z.B. gerade aufgewacht ist oder wenn es Zeichen gibt)?
So circa 2 min.

Was benutzt ihr als Töpfchen, wenn ihr eines benutzt?
Ich benutze einen ganz normalen kleinen Eimer, den ich im 1 Euro Shop gekauft habe

Wie schätzt Du die Arbeitsbelastung ein – eher mehr Arbeit – eher weniger Arbeit – genauso viel Arbeit wie beim Wickeln?
An guten Tagen eher weniger Arbeit und an nicht so guten Tagen genau soviel wie beim Wickeln

Hat sich in deiner Kindes-Wahrnehmung etwas verändert, seid ihr Windelfrei macht und was?
Ich bin der Meinung, dass meine Tochter viel entspannter ist, seit ich auf ihre Signale achte und sie fleißig abhalte.

Hast Du einen heißen Tipp für Windelfrei-Mütter in der gleichen Situation?
Einfach anfangen, sich kein Ziel setzen sich nicht Unterdruck stellen dann funktioniert es ganz von alleine und ihr Baby wird sich dafür bedanken.

Dankeschön!

Ein Gedanke zu „Einfach anfangen…

  1. ich bin auf der suche nach lehrgängen für erzieher zu dem thema windelfrei.noch wichtiger halte ich das thema für leiterinnen und Fachberater.ich habe erlebt, wie von heut auf morgen beschlossen wurde kinder bis zum 2. lebensjahr weder topf noch toilette anzubieden. der neue gruppenraum für die ganz kleinen ist geprägt von einem riesengrosen wickeltisch und eingelassener badewanne. die kommunikation zu diesem thema lautet so; musst du mal? (kind zeigt deutliche haltung das es großes geschäft machen möchte) antwort der Erzieherin; drück ruhig, da lohnt sich das wickeln wenigsten. auch beobachte ich oft das die kinder erst dann gewickelt werden wenn es riecht. nach meinem empfinden werden die bedürfnisse der kinder empfindlich ignuriert. was wissen die erzieher von heute über die sprache der kleinsten?

Schreibe einen Kommentar zu uli friedo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.