Artgerecht Schwanger – wie geht das?

Dana hat heute eine interessante Frage gestellt:

„Umgang mit Schwangeren in Natur- und Urvölkern. Machen sie weiter wie bisher? Haben sie Schonzeit? Wie werden sie behandelt, was wird ihnen zugemutet? Wie sehr beziehen sie sich auf das Ungeborene? Hast du dazu Informationen?“

Ich hab keine – ich hab mich bisher kaum damit beschäftigt. Weiß jemand von euch mehr?

0 Gedanken zu „Artgerecht Schwanger – wie geht das?

  1. Hallo 🙂

    Die Gebärhaltung der Frau. Schwangerschaft und Geburt aus geschichtlicher, völkerkundlicher und medizinischer Sicht [Broschiert]
    von Liselotte Kuntner

    Das Buch hab ich von meiner Schwangerschaft noch positiv in Erinnerung. Kann jetzt nur noch aus meiner Erinnerung davon schreiben, da ich das Buch nicht vor mir liegen habe…
    Dort wird zum Teil das Thema Schwangerschaft in anderen Kulturen und in anderen Epochen beleuchtet. Und ich persönlich hab das Gefühl, dass wenn man verschiedene Positionen ‚vergleicht‘ seinen eigenen Weg in einer Mischung verschiedener Positionen findet. Das Buch geht unter anderem auf Ernährung in der Schwangerschaft ein, Umgang mit der Schwangeren

    Wichtig ist in diesem Zusammenhang mit Gebärpostionen, dass in anderen Kuturen die Angst, dass das Kind ungünstig liegt und dementsprechend die Geburt schwieriger und schmerzahfter verläuft, ein zentrales Thema für die Schwangere ist- zumal bei Urbevölkerung oder Stämmen im Busch oder Dschungel keine Entbindungsstation um die Ecke ist. Das heißt es ist wichtig, dass die Frau ‚viel tut‘, dass das Kind am Ende günstig liegt (Vordere Hinterhauptslage) und sich gut auf die Geburt körperlich und mental vorbereitet (Ernährung- z.b. nicht zu viel oder ungünstig essen (Süßes, tierische Eiweiße etc.; viele Kulturen haben eine Schwangerschafts- und Stilldiätik). Körperlich ‚tut sie viel‘ in dem sie tatsächlich körperlich aktiv bleibt und es sich nicht in der Schwangerschaft viele Stunden am Tag auf einem Sessel aufhält bzw. weit zurückgelehnter Haltung befindet (das soll wohl die Blut- und Sauerstoffzufuhr für den Fötus reduzieren und sich eben ungünstig auf die Kindslage auswirken) — dazu das Buch: Die Optimierung der Kindslage [Broschiert] von Jean Sutton. Darin wird erklärt welche Positionen in welchen Schwangerschaftszeiten eher ungünstig sind und welche vorteilhafter für Mutter und Kind seien.

    Das fällt mir jedenfalls erstmal spontan zum Thema ‚artgerecht schwanger‘ ein…
    Ernährung, Tätigkeit, eigene Haltung, Kindslage…

    Viele liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.