Vollzeit-Windelfrei?!

Mit einem kleinen Aussetzer nun die Fortsetzung: Donnerstagsserie – Irgendwo zwischen Windelfrei und Wegwerfwindel

Komplett ohne Windeln?! Es wäre ein Traum: ein Schlüpferchen und Höschen drüber – was für ein schlanker Babypopo!

Ich glaube, das trauen wir uns nicht zu…
Auf der einen Seite, denke ich, fehlt je nach Alltagssituation neben dem großen Tochterkind die Aufmerksamkeit und auf der anderen Seite kann mein Mann kein Pipi und/oder großes Geschäft dort leiden, wo es in unserer zivilisierten Welt nicht hingehört.

Aber wer weiß, vielleicht werden wir als Familie ein top eingespieltes Windelfrei-Team, so dass wir nach kurzer Zeit die Backups auf ein Minimum reduzieren können.

Doch wie auch immer es kommen mag, auch die Teilzeit-Windelfrei-Version kann reichen, um dem Baby das Prinzip von EC näher zu bringen.

Just relax!

Lies auch hier:
Wider die Perfektion: Windelfrei ist kein „Super-Mutter“-Test
Laurie Boucke: Windelfrei – das Wichtigste auf Deutsch!

0 Gedanken zu „Vollzeit-Windelfrei?!

  1. Ich mach es Vollzeit. Die Maenner scheinen da echt ein grosses Problem damit zu haben, dass es Pannen gibt. Meiner ist da besonders schlimm! Aber Kaka geht ins Klo und ne kleine Pfuetze am Boden ist doch wirklich nicht so schlimm…

  2. Ich gebe zu, dass meine Nerven für Vollzeit-windelfrei auch nicht stark genug sind. Ich bin deutlich entspannter, wenn mein Kleiner was am Po hat. Und Entspannung ist ja nicht ganz unwichtig bei EC. Wenn ich ihn ständig panisch abhalte, weil ich denke, dass er mal muss, dann sind wir beide nach kurzer Zeit genervt. Dann lass ich lieber mal was in die Windel gehen, weil ich weiß, dass grad ruhiges Trinken wichtiger ist, als Pfützen verhindern. Momentan (er ist jetzt 4 Monate alt) erwischen wir etwa 50 %. Die andere Hälfte geht halt in die Windel. Je nach Tagesform ist die Quote mal etwas besser, mal etwas schlechter. Aber auf jeden Fall sind wir im Gespräch miteinander. Und er sagt z.B. unmissverständlich Bescheid, wenn er NICHT aufs Klo muss. Bis auf 3 Pannen innerhalb dieser 4 Monate hat das auch immer gestimmt. Ich freu mich schon drauf, wenn wir demnächst mit Babyzeichen starten können. Das wird die Kommunikation sicherlich weiter verbessern. Und darauf kommts doch vor allem an, oder?
    Also, kurz gesagt: just relax. Du machst es sicher gut, so wie du es dann machst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.