Montags-Mantra: Sag‘, ich liebe Dich.

Heute war so ein Tag, an dem mein großes Kind und ich uns ständig in den Haaren hatten. Irgendwie kamen wir auf keinen grünen Zweig und waren genervt. Nicht immer, aber immer wieder.

Irgendwann in einer ruhigen Minute hockte ich mich zu ihm hin und sagte:

„Ich weiß nicht, was heute los ist, aber du machst ständig Sachen, die mich nerven.“
Er sah weg. Er wollte das nicht hören. Verständlich. Ich fuhr fort:

„Und ich glaube, ich mach auch ständig Sachen, die Dich nerven.“ Er sah mich an. Offen. Erstaunt. Er nickte.

„Ich wollte Dir sagen, dass ich das anstrengend finde und dass ich mit Dir gemeinsam eine Lösung finden möchte. Aber auch wenn wir heute keine Lösung finden und es einfach so ein Tag ist… ich hab Dich sehr lieb. Auch an solchen Tagen.“

Ich hatte das nicht mit einem Ziel gesagt, sondern weil es einfach so in mir aussah. Ich nahm ihn in die Arme. Er erwiderte es. Ohne Worte.

Der Effekt war erstaunlich: Wir nervten uns zwar weiterhin noch ein paar Mal, aber jetzt konnten wir drüber lachen, konnten uns bewusst und sofort wieder vertragen.

Die Verbindung war wieder hergestellt, die vorher abgerissen war.
Vielleicht wirkt das auch in anderen Situationen? Sag‘ einfach mal: Ja, es nervt und ja, ich liebe Dich.

IMG_0612

(Photo by Doreen)

0 Gedanken zu „Montags-Mantra: Sag‘, ich liebe Dich.

  1. bei uns war gestern auch so ein tag. um uns vor schlimmerem zu bewahren habe ich nur noch ganz wenig gesagt und das hat auch schon geholfen. angefühlt hat es sich aber genau, wie du geschrieben hast. nächstes mal will ich das dann mal in worte ausdrücken. danke für diesen netten input.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.