Windelfrei? Pampers aus’m Spätkauf!

Es war Sonntag Abend und wir hatten vergessen, neue Windeln zu kaufen. Macht nix, dachte ich mir, wir haben ja Stoff und außerdem sind wir ja die Windelfrei-Fraktion. Aber dann gegen Abend bekam ich doch Sorge: Ich hatte keinen Bettschoner für die Kleine (der, den wir dabei haben, hat der Große im Bett, man weiß ja nie) und nur noch Stoffwindeln, keine zweite Wollhose und überhaupt…ich hatte schon eine Nacht nur mit Stoffwindeln mit ihr verbracht und das Gewurschtel hat sie jedes Mal geweckt. Ein unnötig waches Baby des nachts – der Alptraum der zweifachen Mutter.
Ich rang mit mir: Windelfrei oder nicht? Pampers oder nicht? Und die Pampers gewann. Ich stiefelte also runter zum Spätkauf von OPENCOR, die freundlicherweise 365 Tag im Jahr offen haben und nur wenige Schritte von uns entfernt ihren Laden haben.

Spaetkauf

Dort erstand ich eine Packung DODOT, wie die hiesigen Pampers heißen, „Recien Nacido, Sensitive“.

Dodots

Und wie das so ist mit mütterlicher Intuition: Ich war heilfroh. Nur eine Stunde später verpassten wir den Schlafenszeitpunkt der Kleinen, worauf sie mit anderthalb Stunden untröstlichem Weinen reagierte und danach in eine mehrstündigen Erschöpfungsschlaf fiel. War ich froh, dass wir die guten alten Pampers im Haus hatten! Ich hätte weder das weinende Baby noch das dann endlich schlafende Baby mit Abhalten oder Stoffwindelwechseln zusätzlich stören wollen. So bekamen wir alle doch noch eine Mütze Schlaf und am nächsten Tag Stoffwindelte ich umso motivierter :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.