"Just Add Milk" wird nicht auf dem Karmakonsum-Camp sein

Es hat nicht geklappt. Bei der Abstimmung der Workshop-Themen des Karmakonsum-Camps lag „Just add Milk“ auf einem der hinteren Plätze.

Zum Hintergrund: Karmakonsum macht auf der diesjährigen Konferenz wieder ein Greencamp, auf dem Teilnehmer Workshops anbieten. Ich hatte unter dem Slogan „Just add milk – Eltern 3.0“ das Windelfrei- und Attachment-Parenting-Konzept als Workshop angeboten – hinsichtlich der Frage, was Eltern und Babys an Produkten wirklich brauchen.

Karmakonsum Konferenz

138 Menschen hatten sich an der Abstimmung beteiligt, davon haben 26 für den Workshop gestimmt, der meist genannte Workshop konnte 80 Stimmen auf sich vereinen. Die drei „Erstplatzierten“ sind:

1. Michael Schmidt: Über die Kunst, Werte zu kommunizieren
2. Katha Beck: Wir sind das Geld!
3. Sonja Vollmer: Das Unternehmen sind wir – empowering a new spirit in business: Eine Organisationsvision aus Sicht der Mitarbeiter

Was ich daraus lese, ist etwas, das ich vorher schon geahnt hatte: Die Konferenz ist natürlich eher eine Business- und Konsumkonferenz, sie heißt ja auch „Karmakonsum“ und dreht sich um „Nachhaltige Lebensstile“ und „Neues Wirtschaften“. Auch wenn Babyausstattung meines Erachtens ein hoch-wirtschaftliches Thema ist, leuchtet mir ein, dass das nicht auf den ersten Blick da hin passt. Und: Es ist natürlich sehr speziell und richtet sich auf den ersten, zweiten und vielleicht sogar dritten Blick in erster Linie an Eltern.

So spare ich mir also den Weg nach Frankfurt – meine Öko-Bilanz am Ende des Jahres immerhin wird es mir danken ;). Schade ist nur, dass ich – aus diesem und anderen Gründen – jetzt auch nicht an einem Blogger-Workshop teilnehmen werde, zu dem mich Weleda eingeladen hatte. Aber andere Kolleginnen werden vor Ort sein und ich werde spannende Blogeinträge dann entsprechend hier verlinken. Und wer weiß – die nächste Konferenz kommt bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.