10 Gebote des Stillens

Gerade gefunden auf Franzis Stillblog bzw. ichstille.de

Die 10 Gebote für stillende Mütter

1. Du sollst nicht kochen, den Haushalt putzen, Wäsche waschen oder Gäste unterhalten.

2. Du sollst Dir eine „Doula*“ nehmen.

3. Du sollst Dein Nachthemd anbehalten und solange wie Du möchtest in Deinem Schaukelstuhl sitzen bleiben.

4. Du sollst Deinen Mann ehren, indem Du ihm seinen Teil der Hausarbeit übergibst.

5. Du sollst Dein Baby nicht an eine fremde Kinderbetreuung abgeben.

6. Du sollst in einem schönen Wald oder auf grünen Wiesen spazieren gehen, gut essen und genügend trinken.

7. Du sollst keinen Fremden und nicht hilfsbereiten Gast in Dein Haus lassen.

8. Du sollst Deine Frisur herrichten und Deinen Körper mit Schönheitspflege verwöhnen.

9. Du sollst Dich nicht in die Gesellschaft von Menschen begeben, die Dir unsinnige Ratschläge rund um Dich und Dein Baby aufdrängen.

10. Du sollst schlafen, wenn das Baby schläft. (!!!)

Von Dr. William Sears
Übersetzt aus der amerik. Elternzeitschrift Ausgabe 1993, Titel: a family is born
Ins Deutsche übersetzt von Birgit Persch und Diedra Pulver
Überreicht von Elizabeth Hormann

Ein Gedanke zu „10 Gebote des Stillens

  1. Ist das schön!!! Ich wünschte, ich hätte dieses Wissen und die Literatur von William Sears schon vor der Geburt meiner Tochter (jetzt 10 Monate alt) gekannt. Aus meiner Erfahrung kann ich Punkt 3 und Punkt 9 besonders betonen. Ich wünsche allen frisch gebackenen stillenden Müttern das nötige Selbstbewusstsein, um die Bedürfnisse ihres Kindes und ihre eigenen zu befriedigen, ohne darüber nachzudenken, was Verwandte/Schwiegermütter/Nachbarn etc. reden, denken oder empfehlen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.