Still-Kampagne in Deutschland

Vor ein paar Tagen fand ich im Postkartenständer beim Inder diese Postkarte:

Still-Modenschau

Es stellte sich heraus, dass es auch in Deutschland seit August eine Kampagne fürs Stillengibt!

WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus“, Berufsverband Deutscher Laktationsberaterinnen (BDL) und die Stillfirma Lansinoh Laboratories Inc. haben eine gemeinsame Postkarten-Kampagne gestartet. Sie zeigen stillende Mütter in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen: Bei der Modenschau „Still Fashion“ posieren sie im Blitzlichtgewitter und werden beklatscht. Eine engagierte Ingenieurin stillt ihr Kind in der Besprechungsrunde mit Kollegen. Auch beim Lernen, im Badeurlaub und in der Partnerschaft darf gestillt werden.

Und es gibt noch mehr Motive (hier zum herunterladen und verschicken):

Stillen macht schlauStillen im Bauingenieurbuero

Die Kampagne soll längeres Stillen erleichtern, indem sie das Stillen in den Alltag holen und als „normal“ etablieren (was es ja auch ist :)). Die Initiatoren wiederholen noch einmal: „Weltgesundheitsorganisation WHO und UNICEF empfehlen, wenigstens sechs Monate ausschließlich zu stillen und darüber hinaus, so lange Mutter und Kind es wünschen. In Deutschland stillen immer noch viele Mütter nach 4 bis 6 Wochen ab. Bis zum Ende des 4. Lebensmonats des Kindes stillen nur noch 49 % ausschließlich und 28 % haben bereits abgestillt. „Dabei ist Stillen viel praktischer als die Zubereitung von Muttermilchersatznahrung – besonders unterwegs“, so Dagmar Heerten, Erste Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laktationsberaterinnen.“

Spread the News! Erzählt es weiter!

4 Gedanken zu „Still-Kampagne in Deutschland

  1. Ich finde es toll! *thumbs up*

    Nach 15-monatiger Stillzeit werden bei uns die Stimmen in der Umgebung leider immer lauter, die der Meinung sind, dass es langsam reicht… Dennoch genießen wir weiterhin alle schönen Vorteile unserer Stillbeziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.