Chronik einer angekündigten Bettnässung

Schlafenszeit: Kind schläft selig ein an Mamas Brust, ohne Windel, allerdings auch komplett unabgehalten. War einfach zu müde, das Kind. Mama ist froh, dass es schläft, schleicht sich davon und geht nochmal ein bisschen mit Papa ratschen.

Schicksal, nimm deinen Lauf.

Schlafenszeit plus 1 Stunde: Mama weiß, dass das Kind irgendwann muss und sie dann besser in der Nähe ist. Sie holt den Computer ins Bett, „noch ganz kurz was bloggen“, setzt sich neben das Kind. Kind räkelt sich kurz, schläft dann weiter.

Schlafenszeit plus 2 Stunden: Kind seufzt. Kind räkelt sich ein wenig. Mama guckt auf Uhr. Hm, ja, Abhaltezeit. Nur noch kurz den einen kleinen Blogeintrag schreiben!

Schlafenszeit plus 2 Stunden und fünf Minuten: Kind dreht sich. Mama knöpft ihm das Schlafanzugoberteil zu. Flüstert „Mama ist gleich da und hält dich ab…“

Schlafenszeit plus 2 Stunden und zehn Minuten: Mama hat sich in einer Formulierung festgebissen und tippt und löscht und tippt und…

Schlafenszeit plus 2 Stunden und zehn Minuten und 30 Sekunden: Kind räkelt sich. Mama denkt „Mensch, jetzt sollte ich aber mal…“ Als sie gerade den Rechner zur Seite stellen will, plätschert es. Mama zuckt zusammen. Nein! Verflixt! Zu spät! Kind seufzt, räkelt sich und schläft weiter.

Schlafenszeit plus 2 Stunden und elf Minuten: Jetzt seufzt Mama. Legt endgültig den Computer weg, seufzt nochmal und macht sich daran, das Bett neu zu beziehen (und lächelt, wenn sie schon nicht wischen kann ;))

Schlafenszeit plus 2 Stunden und fünfzehn Minuten: Mama schreibt Blogeintrag zu Ende. Und seufzt noch etwa 14 Mal. Immerhin: Jetzt ist wieder Pause bis morgen früh!

Ein Gedanke zu „Chronik einer angekündigten Bettnässung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.