Bambinex – Testbericht

Wir haben also die Bambinex getestet. Es ist eine Mehrwegwindel aus Bambus, die wir auf der Babywelt-Messe erstanden haben. Sie hat 12,50 gekostet und ist das „einfache“ Modell:
Eine Bambuswindel aus Naturfaser mit Einlage, die hier „Booster“ heißt.

Bambinex und Booster

Anlegen: Die Windel legt sich sehr einfach an, wie eine Wegwerfwindel mit Klettverschlüssen am oberen Bündchen, einem sanften Gummizug und ausreichend Platz für die Beinchen. Sie kneift nicht, rutscht nicht und hat vor allem nachts einen riesigen Vorteil: Sie knistert nicht!

Baminex Klettverschluss

Aufsaugen: Ohne Booster ist sie meinem Kleinen nicht gewachsen, aber mit Booster hält sie eine Ladung nachts gut aus.

Trocknen: Naturfaser trocknet naturgemäß langsamer als Kunstfaser und so ist es auch hier. Unsere Bambinex braucht bei Zimmertemperatur (ca. 21 Grad) bis zu 48 Stunden, um nach der Wäsche zu trocknen. Auf die warme Heizung gelegt, geht es innerhalb von 12 Stunden.

Komfort: Die Windel ist weich, wirklich superweich, ergibt aber mit Booster auch ein ähnliches Paket am Babypo wie eine Pampers. Sie hält schön warm – die negative Seite davon ist, dass es nachts weit mehr als handwarm in ihr werden kann, was bei Jungs ja nicht so gut ist.

Bambinex

Fazit: Tagsüber nehme ich lieber die Stoffwindel (als Mokomini genutzt) oder einfach gar nichts, aber nachts ist die Baminex super. Sie rutscht nicht, lässt sich leicht an- und ausziehen, macht dabei keine Geräusche und hält schön dicht. Als nächtliches Backup für die ersten Stunden (in denen statistisch bei uns die meisten Unfälle passieren) tut sie einen guten Dienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.