Wieder eine Lektion "kompetentes Kind"

Die Abendstunden sind für so manchen jungen Säugling nicht gerade einfach. Es ist ja gemeinhin bekannt, dass die Kleinen sich da oft schwer tun, ohne dass wir so recht wissen warum. Unsere junge Dame hat das auch, aber eigentlich sind es nur einige leidliche Minuten. Neulich abends quälte sie sich mal wieder sehr lange. Ich hatte ihr zum Essen eine Windel angezogen, weil ich entspannt essen wollte. Wenig später ging ein Zeter und Mordio los – als würde sie gefoltert. Sämtliche Beruhigungsversuche schlugen fehl, gepieselt hatte sie schon kurz vorm Windel anziehen, der Busen wurde schmachvoll verweigert …

… bis ich auf die Idee kam (nach langen 10 Minuten), ihr einfach mal die Windel auszuziehen.
Wow, sofort war Ruhe. Und wir konnten entspannt essen 😀 Windelfrei – einfach nur cool!

Diese Erfahrung hatte ich, wenn ich’s so recht überlege, bereits häufiger gemacht. Wenn ich ihr aus Bequemlichkeit eine Windel anzog, dann sollte das ja eigentlich meiner Entspannung dienen („uff, mal einmal nicht an das Thema Ausscheidung denken…“), aber die kluge Maus denkt gar nicht daran, sich so billig überlisten zu lassen. Bei jedem Pipiwunsch mit Windel macht sie sich solange bemerkbar, bis ich ihm nachkomme! Da hätt ich’s doch auch glatt bleiben lassen können.

Getreu dem Motto: Nicht denken, sondern leiten lassen! Entschuldige, wenn ich Dir nicht vertraut habe, mein Kind!

Ein Gedanke zu „Wieder eine Lektion "kompetentes Kind"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.